Rezept: Mini-Focaccia

So eine Überraschung! An jedem Platz liegt schon ein kleiner, selbst gebackener Willkommensgruß bereit! Die Mini-Focaccia werden übereinander gestapelt und mit einem Spießchen verziert.
Die Mini-Focaccia schmecken dank Oliven und Rosmarinnadeln schön aromatisch. Als Tischdeko machen sich die italienischen Appetithäppchen besonders gut: Wir stapeln drei Focaccias übereinander und stecken einen Stab mit Schild hinein.
So machen Sie die italienischen Tischkärtchen: Die Vorlage für den Gruß “Buon Giorno” laden Sie kostenlos bei uns herunter, schneiden die ovalen Schilder aus, schreiben den Namen jedes Gastes dazu und kleben zwei der Schilder gegeneinander an das Ende eines Stabes oder Spießchens. Das andere Ende kommt in den Focaccia-Stapel – fertig ist die duftende, leckere Tischkarte!

Die Zutaten für etwa 16 Mini-Focaccias

500 g Weizenmehl (Type 550),ein halber Würfel frische Hefe, 2 El frische Rosmarinnadeln, 4 El Olivenöl, Salz, 100 g schwarze Oliven ohne Kern (zum Beispiel Kalamata Oliven von Gaea) sowie grobes Meersalz

Außerdem unsere Schildchen: Vorlage für die Focaccia-Deko (PDF)

Rezept: Mini-Focaccia
Aus den Mini-Focaccia machen wir mit Deko-Schildchen am Spieß im Nu ein leckeres Tischkärtchen!

Die Zubereitung der Mini-Focaccias

1. Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln und mit 250 ml lauwarmem Wasser und etwas Mehl vom Rand verrühren. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen, zugfreien Ort etwa 15 Minuten gehen lassen.
2. 1 El Rosmarinnadeln fein hacken. Mit 2 El Öl, 1 Tl Salz und Oliven zum Vorteig geben und kräftig verkneten. Teig zu einer glatten Kugel formen, in die Schüssel legen und zugedeckt weitere 60 Minuten gehen lassen.
3. Teig nochmals durchkneten und zu etwa 16 Tischtennisball großen Kugeln formen. Teigkugeln mit den Fingern zu kleinen Fladen mit rund 1 cm Dicke formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen. Ofen auf 200 Grad (Umluft ungeeignet) vorheizen.
4. Mit den Fingern kleine Mulden in die Fladen drücken. Mit 2 El Öl beträufeln, mit Meersalz und restlichen Rosmarinnadeln bestreuen. Etwa 15 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Zum Schluss noch etwa 5 Minuten auf oberster Schiene bräunen. Fladen herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Schmecken am besten ganz frisch.
Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!