Unsere Partner

Backen im Herbst Gute Zutaten und schöne Verzierungen

Im Herbst, wenn die Tage kühler und dunkler werden, ist das Backen besonders genussvoll. Wir rühren den Teig an, reiben Schokolade, mahlen Nüsse und schneiden saftiges Obst. Alles zusammen wird im Ofen zum puren, süßen Glück!
Zutaten für Brownie - Herbstkuchen
© Wolfgang Schardt

In die Herbstkuchen darf alles, was glücklich macht. Am Ende bekommt der Kuchen noch eine schöne Verzierung - so wird der Herbst-Nachmittag köstlich!

Die Zutaten für Herbstkuchen

Neben den grundlegenden Zutaten wie Mehl, Zucker, Butter oder Hefe kommen im Herbst die Früchte der Saison groß raus. Saftige Äpfel, aromatische Birnen und Zwetschgen oder Pflaumen.

Generell eignet sich jedes Obst für Gebäck: Kernobst wie Birnen oder Quitten, Steinobst wie Pflaumen, im Herbst die Weintrauben als Vertreter der Beeren, spritzige Zitrusfrüchte sowie Exoten wie Passionsfrüchte, Feigen oder Ananas. Soll das Obst mitbacken, sollte man Früchte mit festem Fleisch verwenden, da diese in der Hitze des Backofens nicht vollständig zerfallen. Für den klassischen Apfelkuchen eignen sich daher zum Beispiel die sehr festen Boskop-Äpfel gut.

Schokoladentarte mit Karamell
© Wolfgang Schardt

Deko für Herbstkuchen

Wenn der herbstliche Kuchen nicht nur duftet, sondern auch prächtig aussieht, steigt die Vorfreude auf den ersten Bissen.

Schokoladenkuchen
© Anke Schütz
  1. Deko-Idee: Eine schnelle Kuchendeko mit Puderzucker wird schön herbstlich, wenn man ein Blatt auf den ausgekühlten Kuchen legt. Dann großzügig Puderzucker über den Kuchen sieben, und das Blatt vorsichtig wieder entfernen - zurück bleibt der schöne Umriss. Das Rezept für unsere Schokoladentarte.
  2. Deko-Idee: Auf kleinen Törtchen machen herbstliche Blätter eine gute Figur. Sie werden aus Mürbeteig ausgestochen, auf das Küchlein gelegt und mitgebacken. Toll passt diese Deko auch auf herzhafte Quiches. Das Rezept für unsere herzhaften Mini-Quiches.
  3. Deko-Idee: Das haben schon unsere Omas gekannt: Mit einem Teigrädchen werden aus Mürbeteig Streifen ausgeschnitten und als Muster auf den Kuchen gelegt. Dann wird der Kuchen gebacken, und am Ende eventuell noch mit Mandelplättchen und Puderzucker versehen. Das Rezept für unsere Zitronentarte.
  4. Deko-Idee: "Frosting" nennt man die süßen Cremes, mit denen man Kuchen und vor allem auch Cupcakes verziert. Die Cremes haben es in sich: Mascarpone, Frischkäse, Butter oder Sahne bilden meist die Grundlage. Dazu gesellen sich all die anderen süßen Verführungen wie Schokolade, klein geschnittenes Obst, gehackte Nüsse und natürlich Zucker. Mit einem Spritzbeutel kommt das Frosting kunstvoll auf das Gebäck. Das Rezept für unsere Mandel-Dattel-Cupcakes.
Mandel-Dattel-Cupcakes
© Julia Hoersch

Mehr zum Thema


Aktionen und Spiele


Tipps und Aktionen