Deconstructed Carrot Cake

Deconstructed Carrot Cake
Zutaten
Für 4

    Für das Karotten-Sorbet

  • 150 g Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 450 ml Karottensaft
  • 25 ml Glucosesirup
  • 50 ml Sanddornsaft
  • Für die Walnuss-Streusel

  • 75 g Mehl
  • 50 g Walnüsse, fein gehackt
  • 60 g Zucker
  • 50 g kalte Butter in Würfeln
  • 0.5 Tl Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Für die Cheesecake Creme

  • 50 g Schlagsahne
  • 1 El Zucker
  • 75 g Frischkäse
  • 100 g Skyr, alternativ Magerquark
  • Mark einer 1/2 Vanilleschote
  • Für die süßen Karotten

  • 50 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 2 Karotten
Zubereitung
1. Für das Karotten-Sorbet Zucker und Wasser in einem Topf aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Vom Herd nehmen und die übrigen Zutaten unterrühren. Abkühlen lassen, dann in der Eismaschine nach Anweisung gefrieren.
2. Für die Walnuss-Streusel den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneteten. Auf das Backpapier krümeln und etwa 20 Minuten lang backen, bis die Streusel goldbraun sind. Abkühlen lassen. Ggf. weiter zerkrümeln.
3. Für die Cheesecake-Creme die Sahne steif schlagen. Die restlichen Zutaten verrühren und dann die Sahne vorsichtig unterheben. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und bis zum Anrichten kalt stellen.
4. Wasser und Zucker in einem Topf um Kochen bringen. Vom Herd nehmen und rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen. Die Karotten mit einem Sparschäler in Streifen schneiden, in den Läuterzucker geben und 5 Minuten ziehen lassen. Dann herausnehmen und die Karottenstreifen aufrollen.
Zum Anrichten: Die Streusel halbkreisförmig in einer Schale verteilen. Eine Nocke Karottensorbet darauf setzen. Tupfen von der Cheesecake Creme drum herum verteilen. Mit einigen aufgerollten Karottenstreifen dekorieren und sofort servieren.
Tipp: Wenn du keinen Glucose-Sirup hast, kannst du ihn einfach ersatzlos streichen, das Sorbet wird trotzdem lecker. Statt Sanddorn-Saft könntest du auch Zitronensaft nehmen. Und wer keine Walnüsse mag, ersetzt sie durch Haselnüsse oder Mandeln.
Cover Seelenschmeichelei

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch "Seelenschmeichelei" von Conny Wagner. Auf livingathome.de teilt Conny jede Woche eines ihrer Lieblingsgerichte (alle Rezepte finden Sie hier).

Grüne Shakshuka Rezept
Dieses israelische Nationalgericht, das eigentlich aus Nordafrika stammt, wird in Israel zu jeder Tageszeit gegessen – besonders gern aber schon zum Frühstück. Diese grüne Shakshuka habe ich das erste Mal in Tel Aviv gegessen. Und immer, wenn zu Hause eine Shakshuka auf dem Herd brutzelt, erinnert sie mich an die Tage in dieser so vielfältigen und faszinierenden Metropole am Mittelmeer.
Rezept der Woche: Karamellisierter Kaiserschmarrn
Am liebsten mag ich Kaiserschmarrn, wenn er nach dem Backen in Butterkaramell geschwenkt wird. Und so ein karamellisierter Kaiserschmarrn ist dann auch ohne Aussicht auf schneebedeckte Berge ein echter Seelenschmeichler. Und für mich perfekte Erinnerung an den besten Skiurlaub ever.
Genuss statt Verzicht: Wir sollten essen, was uns glücklich macht
Essen, das der Seele guttut – so beschreibt Conny Wagner, wie sie kulinarisch tickt. Denn sie ist überzeugt: Ernährung ist eine sehr emotionale Angelegenheit. Was wir essen, hat einen großen Effekt auf unsere Stimmung.
Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!