Grüner Spargel mit Tahini

Grüner Spargel mit Tahini
Zutaten

    Für die Tahini Creme:

  • 50 g Tahini (Sesampaste)
  • 25 ml Zitronensaft
  • 10 ml Ahornsirup
  • 60 ml Milch
  • 0.5 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 1 Prise Meersalz
  • Für den Spargel:

  • 2 Bund grüner Spargel
  • 2 El Zitronensaft
  • 1 El Sesamöl
  • 3 El heller Sesam
  • Meersalz
  • Optional:

  • etwas Shiso-Kresse
Zubereitung

1. Alle Zutaten für die Tahini Creme in einen Mixbecher geben und mit dem Rührstab vermengen.

2. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Vier dicke Stangen mit dem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Mit Zitronensaft und einer Prise Salz marinieren. 

3. Sesamöl in einer Grillpfanne oder auf einer Plancha erhitzen. Restlichen Spargel bei großer Hitze etwa 3 Minuten pro Seite grillen. Mit etwas Meersalz würzen.

4. Zum Anrichten je zwei Esslöffel Tahini-Creme kreisförmig auf einem Teller verstreichen. Gegrillten Spargel auf den Tellern anrichten, mit gehobeltem Spargel toppen und mit etwas Shiso Kresse bestreut servieren.

 

Good to know:

Tahini (auch Tahin oder Tahina genannt) ist aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Klar, kein Hummus ohne Tahini. Aber auch als Salatdressing, als Dip zu Falafeln oder Veggie Bowls – oder im Kuchen macht Tahini eine überaus köstliche Figur. In gutem Tahini ist übrigens nix drin als Sesam. Wer einen Hochleistungsmixer sein Eigen nennt, kann Tahini auch einfach selber machen. Dazu 400 g hellen Sesam erst in einer Pfanne ohne Fett rösten und dann mixen, bis eine cremige Paste entstanden ist.

Von der Tahini Creme bleibt aller Voraussicht nach etwas übrig. Mit ein paar Esslöffeln Wasser glatt gerührt, ergibt sie ein perfektes Dressing für jede Form von Blattsalat. Besonders mag ich es zu Frisee, Chicoree oder Romana.

Wer es vegan mag, ersetzt einfach die Milch durch Pflanzenmilch.

Cover Seelenschmeichelei

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch "Seelenschmeichelei" von Conny Wagner. Auf livingathome.de teilt Conny jede Woche eines ihrer Lieblingsgerichte (alle Rezepte finden Sie hier).

Rote Bete Schokokuchen
50 Min.
Dass man Gemüse ganz wunderbar im Kuchen verstecken kann, ist ja nix Neues. Heute gibt´s mal eine neue Variante. Und zwar einen Schokokuchen mit Rote Bete. Der erdige Geschmack der Knollen passt nämlich ganz wunderbar zu dunkler Schokolade. Dekoriert wird mit Schokospänen und rote Bete Pulver, das liebe ich auch zum Färben von Pastateig und in Smoothies sehr.
Bulgogi Bowl Teaser
Bulgogi heißt übersetzt Feuerfleisch und das bezieht sich nicht auf die Schärfe, sondern auf die Zubereitung des Gerichts über dem offenen Feuer. Mit Bulgogi ist es wie mit Sauerbraten – wahrscheinlich hat da jede Familie ihr eigenes Rezept. Allen gemein ist, dass Fleisch in einer Marinade aus Sojasauce, Zucker, Zwiebeln und Gewürzen baden darf, bevor es bei starker Hitze gebraten wird.
Connys Rezept der Woche Carrot Cake
Seid ihr bereit für den etwas anderen Carrot Cake? Die Karotten werden mit einem Schuss Sanddornsaft zum Karottensorbet. Statt Kuchenteig gibt´s zimtig-nussige Walnuss-Streusel. Und das Frosting kommt als Cheesecake Cream daher. Und schwupps ist ein ziemlich leckeres Dessert fertig.
Grüne Shakshuka Rezept
Dieses israelische Nationalgericht, das eigentlich aus Nordafrika stammt, wird in Israel zu jeder Tageszeit gegessen – besonders gern aber schon zum Frühstück. Diese grüne Shakshuka habe ich das erste Mal in Tel Aviv gegessen. Und immer, wenn zu Hause eine Shakshuka auf dem Herd brutzelt, erinnert sie mich an die Tage in dieser so vielfältigen und faszinierenden Metropole am Mittelmeer.
Rezept der Woche: Karamellisierter Kaiserschmarrn
Am liebsten mag ich Kaiserschmarrn, wenn er nach dem Backen in Butterkaramell geschwenkt wird. Und so ein karamellisierter Kaiserschmarrn ist dann auch ohne Aussicht auf schneebedeckte Berge ein echter Seelenschmeichler. Und für mich perfekte Erinnerung an den besten Skiurlaub ever.
Genuss statt Verzicht: Wir sollten essen, was uns glücklich macht
Essen, das der Seele guttut – so beschreibt Conny Wagner, wie sie kulinarisch tickt. Denn sie ist überzeugt: Ernährung ist eine sehr emotionale Angelegenheit. Was wir essen, hat einen großen Effekt auf unsere Stimmung.
Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!