Tannenbaum aus Lebkuchen

Die Tannenbäume sehen wunderschön winterlich aus, verströmen einen dezenten Duft nach Lebkuchen und verbreiten gespannte Vorfreude. Die Tannen bestehen aus Lebkuchen und werden anschließend liebevoll verziert.

Der Lebkuchenteig wird angesetzt und ruht am besten über Nacht im Kühlschrank. Dann wird er ausgerollt und mit Hilfe unserer Schablone zu Tannen ausgeschnitten. Die Tannen kommen in den Ofen.

Nach dem Backen wird sofort die Hälfte der noch heißen Tannenbäume längs in der Mitte mit einem schweren Messer auseinanderschnitten. Danach kühlen die Bäume aus.

Aus Eiweiß und Puderzucker entsteht ein Zuckerguss, der in einen pritzbeutel mit kleuner Tülle kommt. Je zwei Hälften werden mit dem Guss an einen ganzen Tannenbaum geklebt, sodass er schließlich stehen kann. Über Nacht trocknen lassen. Zuckerguss in einer luftdichten Plastikbox aufbewahren.
Am nächsten Tag die Tannenbäume verzieren mit Zuckerguss, Perlen und Kristallzucker.
Zum Rezept: Tannenbäume aus Lebkuchen

Mehr zum Thema:
Weihnachtsdeko selber machen: Tischdeko & viele Ideen zum Basteln

Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!