NEUHEITEN & TRENDS Deutsche Küche: unsere Leibgerichte

"Back to the roots" heißt der große Food-Trend! Nach Molekularküche und Functional Food scheinen wir Deutschen Klassiker und regionale Spezialitäten wiederzuentdecken. Eine aktuelle Umfrage ergab: Unser Lieblingsessen ist die Roulade!
Deutsche Küche: unsere Leibgerichte
Nach der Umfrage, die von Ostmann Gewürze in Auftrag gegeben wurde, lässt sich nun eine Top Ten der beliebtesten deutschen Gerichte zusammenstellen. Auffallend dabei: Speziell die Klassiker aus Großmutters Küche liegen ganz weit vorne.
Deutsche Küche: unsere Leibgerichte
Rouladen

Platz 1: Rinderroulade

Sie ist das unangefochtene Lieblingsgericht der Deutschen! Rindfleisch wird gesalzen, gepfeffert und mit Senf bestrichen. Dann kann man das Fleisch nach Herzenslust belegen - mit Gewürzgurke, Speck, Karottenstiften oder Zwiebeln. Das Fleisch wird dann eingerollt und mit Küchengarn oder Rouladennadel fixiert.

Platz 2: Rheinischer Sauerbraten

Der Aufwand ist durchaus immens: Für die typische Säure wird das Fleisch mehrere Tage in einem Sud aus Rotwein, Essig und Gewürzen eingelegt. Und ja, es stimmt: Früher verwendete man Pferdefleisch für diesen Braten! Heute hat sich aber das Rindfleisch durchgesetzt. Zum Sauerbraten isst man traditionell Knödel und Rotkohl.

Platz 3: Schweinekrustenbraten

Saftig und zugleich kross muss er sein! Das Geheimnis ist die Schwarte: Sie wird rautenförmig eingeschnitten. Der Braten braucht dann im Ofen etwa anderthalb bis zwei Stunden - zwischendurch muss immer wieder für ausreichend Flüssigkeit im Bräter gesorgt werden. Reste des Sonntagsbratens kann man übrigens am nächsten Tag wunderbar zusammen mit Weißkrautsalat auf Brötchen essen.

Platz 4: Käsespätzle

Dieses deftige Gericht stammt aus dem Süden Deutschlands und steht ebenfalls ganz oben auf der Liste der deutschen Leibgerichte. Wer es richtig traditionell angeht, macht die Spätzle natürlich selbst! Hinzu kommt dann - wie der Name schon sagt - viel Käse!
Deutsche Küche: unsere Leibgerichte
Wirsing als Zutat

Platz 5: Kohlroulade

Auf Platz 1 der Top Ten steht die Rinderroulade, nun folgt ihr Verwandter mit Kohl. Im Süden heißt diese Spezialität "Krautwickel". Für die Zubereitung werden Wirsing- oder Weißkohlblätter blanchiert und mit kräftig gewürztem Hackfleisch gefüllt.

Platz 6: Königsberger Klopse

Die Klopse aus Kalbshack, Semmelbröseln und Eiern werden in einer hellen Sauce serviert. Keinesfalls fehlen dürfen darin die eingelegten Kapern! Und zu den Königsberger Klopsen gibt es meist Petersilienkartoffeln oder Reis.

Platz 7: Semmelknödel mit Pilzen

Eine Spezialität aus dem Süden Deutschlands. Für Semmelknödel benötigt man in erster Linie Brot, Milch, Eier und Petersilie. Zu den Knödeln schmecken dann frische Pilze eben einfach wunderbar!

Platz 8: Jägerschnitzel

Bestellt man im Osten des Landes ein Jägerschnitzel bekommt man panierte und gebratene Jagdwurstscheiben. In anderen Regionen wird hingegen ein Schnitzel aus Kalb- oder Schweinefleisch serviert. Aber nicht etwa das ganz klassische Wiener Schnitzel steht auf Platz 8 der Leibgericht-Top Ten. Nein, es ist ganz präzise das Schnitzel mit Jägersauce - also mit einem Topping aus Pilzrahmsauce!

Platz 9: Grünkohl mit Pinkel

Ein typisches Wintergericht, denn nach dem ersten Frost beginnt die Grünkohlzeit. Bis dahin dauert es noch, aber Grünkohlfans fiebern dem großen Augenblick regelrecht entgegen. Dann gibt es auf zahlreichen Ausflügen und Firmenfahrten das "große Grünkohlessen". Klassisch zum Kohl: Kassler oder eben Pinkel - eine deftige Wurst.

Platz 10: Dampfnudeln

In weiten Teilen des Landes kennt man hauptsächlich die süßen Variationen der Dampfnudel - mit Vanillesauce, Mohn oder Backobst. In der Pfalz isst man die Dampfnudeln aber auch herzhaft, nämlich zusammen mit Kartoffelsuppe. Schwestern der Dampfnudel sind Germknödel und Rohrnudeln.
Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!