Was tun mit Brombeeren?

Brombeeren

Brombeeren: Saison und Inhaltsstoffe

Sie sind quasi das kleine Schwarze unter den Beeren. Brombeeren wirken dank ihrer dunklen, tiefblauen Farbe regelrecht edel. Von Juli bis September haben Brombeeren Saison. Dann findet man sie auf dem Wochenmarkt oder am Wegesrand.

Brombeersträucher kamen ungefähr vor 120 Jahren von Amerika nach Deutschland, wo sie zunächst hauptsächlich als stacheliger, grüner Zaun-Ersatz genutzt wurden.

Die Brombeere ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen sowie Betacarotin sowie Anthocyane, die für die violette Färbung verantwortlich sind. Die beiden Farbstoffe haben eine unterstützende Wirkung auf unser Immunsystem und sollen den Blutdruck regulieren.

Brombeeren: Zubereitung

Die Brombeere ist verwandt mit der Himbeere und ähnlich empfindlich. Beide Beeren sollte man vorsichtig behandeln, nicht lange waschen oder zu fest drücken. Zum Reinigen, die Brombeeren am besten in ein Sieb geben und kurz in kaltes Wasser tauchen.

Was tun mit Brombeeren?

Rezept 1: Brombeer-Aufgesetzter

Für etwas mehr als 1 Liter, Zubereitung: ca. 5 Minuten + Ziehzeit, 43 kcal/2 cl

500 g reife Brombeeren, 250 g braunen Kandis, 1 längs halbierte Vanilleschote und 2 Nelken in ein verschließbares Glas füllen. Mit 700 ml Doppelkorn (38 %) aufgießen, verschließen und 2 Monate bei Raumtemperatur ziehen lassen. Durch ein feines Sieb seihen und in eine Flasche füllen. Gekühlt servieren!

Was tun mit Brombeeren?

Rezept 2: Salat mit Brombeer-Vinaigrette

Für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten, 266 kcal/Portion

1 kg Rotkohl in eine Schüssel hobeln, salzen, leicht zuckern und kräftig durchkneten. 200 g Brombeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Brombeermark, 1 Tl Honig, 2 El Himbeeressig und 5 El Pflanzenöl verrühren. Unter den Rotkohl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt etwas durchziehen lassen. 50 g Walnusskerne anrösten, grob hacken und mit 150 g Brombeeren über den Salat streuen.

Was tun mit Brombeeren?

Rezept 3: Brombeer-Schmarren

Für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten, 480 kcal/Portion

100 g Haferflocken kurz in 100 ml warmem Wasser einweichen. 220 ml Milch und 4 Eigelb unterrühren. 50 g Zucker und 180 g Mehl zugeben, zu einem glatten Teig verrühren und 30 Minuten quellen lassen. 4 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, den Teig portionsweise hineingeben, mit insgesamt 250 g Brombeeren bestreuen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Danach wenden, 2 Minuten zu Ende backen und mit Gabeln in Stücke teilen. Etwas Zimt und Puderzucker mischen, Schmarren damit bestäuben.

Brombeeren: Kauf & Aufbewahrung

Die Brombeere sollte man am besten nur bei trockenem Wetter pflücken. Beim Kauf auf dem Markt achtet man darauf, dass die Beeren schön prall sind und das Schälchen trocken ist.

Zu Hause werden die Brombeeren nur behutsam gesäubert und am besten sofort gegessen oder zubereitet. Auf Vorrat kann man die Brombeeren einfrieren: nebeneinander auf einem Blech verteilen, einfrieren und dann in einen Gefrierbeutel umfüllen.

Mehr Infos und Rezepte

Feine Sommerbeeren: Brombeeren

Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!