Rezept Lachsburger mit Gurken und Tahinicreme

Lachsburger mit Gurken und Tahinicreme: Rezept
Foto: Jan-Peter Westermann
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 575 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen
2

Scheiben Scheiben Toastbrot, entrindet

100

ml ml Milch

1

Stiel Stiel Zitronengras

300

Lachsfilet in Sushiqualität

150

g g Räucherlachs

2

Eigelb

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Saft und abgeriebene Schale von 1 Biozitrone

1

El El Olivenöl

4

El El Wasabinüsse

1

Tl Tl Tahinipaste (orientalische Sesampaste)

Zucker

6

El El Crème fraîche

Cayennepfeffer

1

Tl Tl Wasabipaste

4

Sesambrötchen

100

g g Gurke, in dünne Scheiben gehobelt

150

g g Radieschensprossen


Zubereitung

  1. Toast grob würfeln und in der Milch einweichen. Blätter vom Zitronengras bis auf das weiße Innere ablösen. Inneres fein hacken. Lachsfilet und Räucherlachs erst würfeln, dann fein hacken. Toast ausdrücken, mit Lachs, Zitronengras, Eigelb, Salz, Pfeffer und 1 Tl Zitronenschale verkneten und zu 4 flachen Klopsen (Patties) formen. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und Patties bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten unter Wenden braten.
  2. Nüsse grob hacken. Tahinipaste mit 1 El Zitronensaft, 1 Prise Zucker und Crème fraîche glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
  3. Lachspatties mit Wasabi bestreichen. Die Brötchen aufschneiden, die unteren Hälften mit Tahinicreme bestreichen. Mit Patties, Gurke, Sprossen und Nüssen belegen und mit den Brötchenoberseiten abschließen.