Rezept Persischer Pilaw mit Maronen

Rezept: Persischer Pilaw mit Maronen
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gemüse, Reis

Pro Portion

Energie: 780 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen
200

g g Vollmilchjoghurt

2

El El Garam Masala (Asialaden)

Salz

20

Minzeblätter

50

g g Mandeln mit Haut

300

g g Kichererbsen, abgetropft

75

g g getrocknete Datteln ohne Stein

300

g g Basmatireis

200

g g Zwiebeln

40

g g Butter

1

rote Chilischote

2

Zimtstangen

1

Döschen Döschen Safranfäden (0,1 g)

2

frische Lorbeerblätter

600

ml ml Gemüsebrühe

200

g g Maronen (vakuumverpackt)

1/2 Bund glatte Petersilie

3

Minibananen (oder 2 Bananen)

1

El El Zitronensaft

200

g g Mangochutney

Zubereitung

  1. 1. Jogurt mit 1 Tl Garam Masala, etwas Salz und 6 klein geschnittenen Minzeblättern verrühren. Mandeln ohne Fett rösten und zerstoßen. Kichererbsen abbrausen und in einem Sieb abtropfen lassen. Datteln klein schneiden. Reis abbrausen und trockenrütteln.
  2. 2. Zwiebeln schälen und würfeln. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln zugeben und darin andünsten. Chilischote seitlich anritzen, mit Zimtstangen, Safran, Lorbeer und übrigem Garam Masala untermischen. Reis unterrühren und andünsten, bis die Gewürze duften. Die Brühe zugießen und salzen. Topf verschließen und 10 Minuten stark kochen lassen. Kichererbsen, Maronen und Datteln einfach nur dazugeben, aber nicht untermischen. Alles auf kleiner Stufe weitere 10 Minuten garen.
  3. 3. Petersilie und übrige Minzeblätter waschen, trockenschütteln und klein schneiden. Bananen schälen, längs halbieren und im Zitronensaft wenden. Pilaw mit Petersilie und Minze mischen. Mit Mangochutney, Jogurt, Bananen und Mandeln servieren.
  4. Tipp: Wenn Sie kein Garam Masala bekommen, verwenden Sie einfach normalen Curry, und geben Sie außerdem noch 1Ð2 Gewürznelken und 2Ð3 Kardamomkapseln dazu.