Grundrezept für Pizzateig: schnell & einfach

Aus Living at Home 3/2004
Rezept: Pizzateig (Grundrezept)
50 Min.
Zutaten
Für 4 Personen
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Wasser, 

    lauwarm

  • 1 Tl Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 2 El Olivenöl
Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe mit 250 ml lauwarmem Wasser verrühren und in die Mulde geben. 1 Tl Salz, eine Prise Zucker und Olivenöl auf den Mehlrand geben. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. Dann je nach Rezept weiterverarbeiten.

Das Grundrezept für Pizzateig

Der perfekte Pizzateig ist die Grundvoraussetzung für eine leckere Pizza mit dem individuell ausgewählten Belag. Weitere Tipps und Tricks können Sie sich bei der Zubereitung von Fabio Haebel aneignen. In dem Rezeptvideo wird gezeigt, wie Hefe beim Teig zum Einsatz kommt und ein fluffiger Hefeteig entsteht. Hier geht's zum Grundrezept für Pizzateig von Fabio Haebel mit Druckansicht.

Was muss bei der Zubereitung beachtet werden?

Dünner und knuspriger oder lieber dicker und fluffiger Boden? Bei der Frage nach dem perfekten Pizzateig gibt es verschiedene Meinungen. Das Wichtigste sind allerdings die frischen Zutaten, damit der Teigboden eine schmackhafte Grundlage bietet.

Welches Mehl eignet sich für das Grundrezept für Pizzateig?

Für Pizza wird in Italien Mehl aus Weichweizen verwendet, was dem deutschen Mehl Type 405 und 550 stark ähnelt. Allerdings hat sich die Nachfrage nach verschiedenen Mehlsorten in den letzten Jahren deutlich erhöht. Empfehlenswert ist es, ein weiteres Mehl unter das Weizenvollkornmehl zu mischen. Beispielsweise lässt sich Roggenmehl untermischen, wenn ein kräftigerer Geschmack erwünscht ist. Für einen süßeren Geschmack sollten Sie Maismehl untermischen. Dinkelmehl kann bis zur Hälfte einer Mehlmischung ausmachen. Dinkelmehl ist sehr schmackhaft und ballaststoffreich. Kamutmehl und Quinoamehl haben einen hohen Nährstoffwert, weshalb es bis zu einem Drittel der Gesamtmehlmenge ausmachen kann.

Was muss man bei Hefe beachten?

In Italien wird hauptsächlich mit frischer Hefe gearbeitet, die im Supermarkt im Kühlregal erhältlich ist. Zu beachten ist, dass frische Hefe bis zu 12 Tagen im Kühlschrank haltbar ist. Länger haltbar ist allerdings Trockenhefe, bei der zwei Päckchen einem Würfel frischer Hefe entsprechen. Hefe eignet sich sehr gut für das Grundrezept für Pizzateig.

Grundrezept für frische Tomatensauce

Tomaten bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und sind sehr gesund. Sie enthalten viele Vitamine, Zitronensäure und Karotinoide. Entdecken Sie die perfekte Tomatensauce zu Ihrem selbst gemachten Pizzateig.

Rezept: Basic-Tomatensauce
15 Min.
kcal: 404 pro Rezept
Keine Pizza ohne Tomatensauce! Hier unser Grundrezept.

Weitere Rezepte für Pizza

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!