Rezept Rhabarber-Mango-Kompott mit Sabayon

Rezept: Rhabarber-Mango-Kompott mit Sabayon
Foto: Thorsten Suedfels
Rhabarberkompott mit Mango und einem Hauch Rosmarin. Dazu gibt‘s klassische Sabayon - ein Schaum aus Eiern und Dessertwein.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 276 kcal,

Zutaten

Für
6
Personen

g g Rhabarber (am besten zarter Himbeer- Rhabarber)

reife Mango

kleiner Zweig Rosmarin (ca. 10 Nadeln)

g g Zucker

Tl Tl Speisestärke

extrafrische Eigelb (Kl. M)

ml ml Marsala oder Portwein (ersatzweise Orangensaft)


Zubereitung

  1. Rhabarber waschen. Enden abschneiden und die faserige Schale abziehen. Stangen in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen und fein hacken.
  2. Rhabarberstücke mit Rosmarin, 100 g Zucker und 100 ml Wasser in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 3 Minuten dünsten. Die Stärke mit 2 El Wasser glatt rühren, zum Kompott geben und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Mangostücke unterrühren und das Kompott abkühlen lassen.
  3. Eigelb, 100 g Zucker und den Dessertwein oder Orangensaft in eine Metallschüssel geben. Mit dem Schneebesen über einem heißen Wasserbad 6-8 Minuten cremig aufschlagen, bis die Masse beginnt, dicklich zu werden. Danach die Schüssel sofort vom Wasserbad nehmen. Die Sabayon nach Belieben warm zum Kompott servieren oder im eiskalten Wasserbad kalt schlagen. In jedem Fall sofort servieren, sonst fällt sie zusammen!