Rezept Safranpasta

Rezept: Safranpasta
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 1 Stunde Plus Ruh- und Trockenzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 384 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Für 400 g

300

g g Mehl

0.2

g g gemahlener Safran

100

g g Hartweizengrieß (Semola di grano duro, z.B. über www.gourmondo.de)

Salz

2

El El Olivenöl

außerdem: Nudelmaschine


Zubereitung

  1. Das Mehl mit Safran, Grieß und 1 Tl Salz mischen. Die Mehlmischung in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben. 180 ml heißes Wasser und Olivenöl zugeben. Erst mit den Knethaken der Küchenmaschine, dann kräftig mit den Händen zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Zur Kugel geformt in Folie wickeln, 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Nudelteig halbieren. Zu ca. 1 cm flachen Fladen drücken. Nacheinander durch die Stufen 1 bis 7 der Nudelmaschine drehen. Dabei den Teig immer wieder mit etwas Grieß bestreuen, sodass er nicht klebt. Die Teigbahnen in ca. 22 cm lange Stücke schneiden. Durch den Tagliatelle-Aufsatz der Nudelmaschine drehen oder Teigplatten mit einem scharfen Messer der Länge nach in 5 mm breite Streifen schneiden.Noch einmal mit etwas Grieß bestreuen.
  3. Tagliatelle über eine Wäscheleine oder einen Pastaständer hängen und durchtrocknen lassen. Das kann bis zu 2 Tagen dauern. Erst dann luftdicht verpacken.
  4. Tipp: Die Pasta ist ungefähr 3 Monate haltbar. Zum Verzehr nur etwa 1 Minute in kochendem Salzwasser garen.