Rezept Sauerkrautsäckchen mit Kasselerfilet

Sauerkrautsäckchen mit Kasselerfilet: Rezept
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 1 Stunde Garzeit

Pro Portion

Energie: 108 kcal,

Zutaten

Für
12
Personen
300

g g frisches Sauerkraut

2

säuerliche Äpfel

2

kleine Zwiebeln

1

junge Knoblauchzehe, fein gewürfelt

1

El El Butter

100

ml ml Apfelsaft

2

Lorbeerblätter

1

Tl Tl Honig

Salz

200

g g Kasselerfilet, nicht geräuchert

1

dünne Stange Lauch

12

Blätter Blätter Frühlingsrollenteig à 15 cm Seitenlänge

3

Eigelb


Zubereitung

  1. Sauerkraut klein schneiden. Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln. Zwiebeln pellen, in Streifen schneiden und mit Knoblauch in Butter andünsten. Sauerkraut und Äpfel mit Apfelsaft und Lorbeerblättern zugeben. Zugedeckt unter gelegentlichem Rühren 50-60 Minuten bei kleiner Hitze garen. Anschließend den Garsud ohne Deckel komplett einkochen lassen. Kraut leicht abkühlen lassen, gut ausdrücken, dann mit Honig und Salz abschmecken.
  2. Kasselerfilet klein würfeln und unter das Sauerkraut mischen. Lauch putzen und in 12 feine Streifen à 20 cm schneiden, sehr kurz in kochendes Salzwasser geben, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.
  3. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Teigblätter mit Eigelb bestreichen. Auf die Mitte etwas Kraut geben, dann den Teig zu einem Säckchen zusammenraffen, zudrücken und mit einem Lauchstreifen zusammenbinden. Kurz vor dem Servieren 10-12 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene goldbraun backen.