Rezept Sauerkrauttarte mit Äpfeln und Rosmarin

Sauerkrauttarte mit Äpfelnund Rosmarin: Rezept
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 45 Minuten plus Geh- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 263 kcal,

Zutaten

Für
12
Stücke

g g Zwiebeln

g g durchwachsener Speck

Dose Dose Sauerkraut (810 g EW)

Salz

g g frische Hefe

g g Mehl

g g weiche Butter

g g saure Sahne

Eier (Kl. L)

etwas frischer Rosmarin und Thymian

g g rote Äpfel

El El Zitronensaft

g g Walnusskerne

schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Speck fein würfeln und goldbraun braten, Zwiebeln zugeben und kräftig andünsten. Sauerkraut zugeben, salzen und dann köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  2. Hefe in 160 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mit Mehl, 20 g Butter und 1 Tl Salz verkneten. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Saure Sahne und Eier verquirlen und salzen. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen vom Zweig zupfen. Äpfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Eine Tarteform (26 cm) mit übriger Butter bestreichen. Teig noch mal kurz durchkneten und zu einem Kreis (32 cm) ausrollen. Teig in die Form drücken, am Rand etwas hochziehen. Sauerkraut einfüllen, Saure-Sahne-Mischung bis auf 2 El darüber gießen, abgetropfte Äpfel, Walnüsse und Kräuter darauf verteilen, pfeffern. Überstehenden Teigrand wellenförmig darüber schlagen, mit der übrigen Saure-Sahne-Mischung bestreichen.
  4. Tarte im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad auf der untersten Schiene etwa 35 Minuten goldbraun backen (Umluft nicht geeignet). Nach etwa 20 Minuten mit Alufolie abdecken. Sauerkrauttarte herausnehmen und warm servieren.