Rezept Schokoladenkuchen mit Kokos-Frosting

Rezept: Schokoladenkuchen mit Kokos-Frosting - Geburtstagskuchen
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 45 Minuten Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 598 kcal,

Zutaten

Für
12
Personen

g g Zartbitterschokolade

g g Kakaopulver, ungesüßt

Tl Tl Zuckerrübensirup (z. B. von Grafschafter)

g g Mehl

Tl Tl Salz

g g Kartoffelstärke

Zwei ein Viertel Tl Backnatron

Drei Viertel Tl Backpulver

ml ml Pflanzenöl

g g Zucker

Eier (Kl. M)

ml ml Buttermilch

Paket Paket Bourbon-Vanillezucker

Eiweiß (Kl. M, ca. 65 ml)

g g Kokosraspel

außerdem: Springform mit 24 cm Durchmesser


Zubereitung

  1. Ofen auf 185 Grad (Umluft 165 Grad) vorheizen. Springform dünn mit Öl auspinseln und mit Mehl einstäuben. Die Schokolade grob hacken, mit 375 ml kochendem Wasser übergiessen und vorsichtig umrühren, bis sich die Schokolade gelöst hat und eine flüssige Masse entsteht. Kakaopulver und 1 Tl Zuckerrübensirup unterrühren, bis sich alle Klümpchen gelöst haben. Die Schokomasse vollständig auskühlen lassen.
  2. Mehl, Salz, Stärke, Backnatron und Backpulver in einer großen Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel das Öl und 280 g Zucker mit den Quirlen des Handmixers verrühren. Die Eier nacheinander dazugeben und noch einige Minuten weiterrühren. Die Buttermilch, den Vanillezucker und die Schokoladenmischung gut unterrühren. Zum Schluss noch die Mehlmischung zügig verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Ein Drittel (ca. 600 g) des Teigs in die Springform füllen, glatt streichen und auf der zweiten Schiene von unten 30 Minuten backen. Garprobe mit einem Holzstäbchen machen: Falls der Teig am Stäbchen kleben bleibt, noch ein paar Minuten länger backen, erneut kontrollieren und den Boden erst aus dem Ofen nehmen, wenn kein Teig mehr haften bleibt. Den Boden 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, herauslösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Die Form reinigen, erneut buttern, mit Mehl einstäuben und mit dem zweiten Drittel des Teigs füllen. Dann wie oben beschrieben backen. Anschließend mit der dritten Teigportion ebenso verfahren.
  4. Das Frosting erst kurz vor dem Zusammensetzen des Kuchens zubereiten. Dafür das Eiweiß, 300 g Zucker, 85 ml Wasser und 1 1/2 Tl Zuckerrübensirup über einem heißen Wasserbad mit den Quirlen des Handmixers exakt 7 Minuten aufschlagen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und so lange weiterrühren, bis die Masse abgekühlt ist.
  5. Zwei Tortenböden mit einem großen Messer waagerecht begradigen. Den ersten dieser Böden mit der Oberseite nach unten auf eine Kuchenplatte legen.
  6. Rezept: Schokoladenkuchen mit Kokos-Frosting
    © Thorsten Südfels
  7. Etwas Frosting ca. 1 cm dick gleichmäßig darauf verstreichen. Dabei einen Rand von 1 cm frei lassen. Den zweiten begradigten Boden mit der Unterseite daraufsetzen und ebenfalls das Frosting darauf verteilen.
  8. Rezept: Schokoladenkuchen mit Kokos-Frosting
    © Thorsten Südfels
  9. Den dritten Boden mit der Rundung der Oberseite nach oben auflegen und die gesamte Torte gleichmäßig rundherum mit dem restlichen Frosting bestreichen. Zum Schluss mit Kokosraspeln bestreuen.
  10. Rezept: Schokoladenkuchen mit Kokos-Frosting
    © Thorsten Südfels