Rezept Schoko-Nuss-Kuchen mit Rumsahne

Rezept: Schoko-Nuss-Kuchen mit Rumsahne
Foto: Wolfgang Schardt
Den saftigen Schoko-Nuss-Kuchen füllen wir mit Rum-Sahne, die perfekt mit nussigem Kuchenteig und Schokoglasur harmoniert.
Fertig in 30 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist raffiniert, Kuchen - Torte, Backen, Eier

Pro Portion

Energie: 384 kcal,

Zutaten

Für
0
Personen
280

g g Zucker

9

Eigelb

7

Eiweiß

280

g g Walnüsse, fein gehackt

1

El El Zwiebackbrösel

2

El El Rum

1

ausgekratztes Mark 1 Vanilleschote

250

ml ml Sahne

1

El El Zucker

350

g g Zartbitterschokolade, gehackt


Zubereitung

  1. Zucker und Eigelbe mit den Schneebesen des Handrührgeräts auf der höchsten Stufe weißschaumig schlagen (ca. 10 Minuten). 2 El der gehackten Walnüsse für die Füllung beiseitestellen, den Rest vorsichtig mit einem Schneebesen unter das schaumig geschlagene Eigelb geben.
  2. Rezept: Schoko-Nuss-Kuchen mit Rumsahne
    © Wolfgang Schardt
  3. Zwiebackbrösel mit 1 El Rum mischen. Zusammen mit dem Vanillemark ebenfalls unter die Eigelb-Nuss-Mischung geben. Die Eiweiße mit den Schneebesen des Handrührgeräts sehr steif schlagen und zum Schluss vorsichtig unter die luftige Masse heben.
  4. Den Backofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Nussmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (Länge ca. 30 cm) oder in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 55-60 Minuten backen.
  5. Kuchen herausnehmen, Backpapier lösen. Den Kuchen auf einem Gitter erkalten lassen. Mit einem Messer quer halbieren. Um beim Schneiden sicherzugehen, dass man einen geraden Schnitt durchführt, den Messerrücken leicht anfeuchten, in Puderzucker tauchen und damit eine Linie markieren, an der man entlang schneidet.
  6. Rezept: Schoko-Nuss-Kuchen mit Rumsahne
    © Wolfgang Schardt
  7. 150 ml Sahne steif schlagen, restlichen Rum und übrige Nüsse unterziehen. Den Boden damit bestreichen, obere Kuchenhälfte daraufsetzen.
  8. Restliche Sahne in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade darin schmelzen. Die flüssige, aber abgekühlte Schokolade mit einer Palette auf dem Kuchen und an den Rändern verteilen. Den Kuchen am besten über Nacht kühlen und erst am nächsten Tag servieren.