Rezept Spaghetti Vongole

Spaghetti Vongole: Rezept
Foto: Nele Braas
Fertig in 1 Stunde Zeit zum Wässern 1 Stunde

Pro Portion

Energie: 337 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen

Nudelteig:

g g Pastamehl (Type 00)

Ei (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

Tl Tl Olivenöl

etwas Grieß zum Bearbeiten

Außerdem: Klarsichtfolie

kg kg Venusmuscheln

Salz

Schalotten

Knoblauchzehe

Fenchelknolle

rote Chilischote

Bund Bund Petersilie

El El Olivenöl

ml ml Weißwein

Pfeffer

g g Bottarga, (getrockneter Fischrogen von der Meeräsche) (getrockneter Fischrogen von der Meeräsche)


Zubereitung

  1. Mehl, Eier, Eigelbe und Öl in einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Dann auf der Arbeitsfläche mit den Händen 5 Minuten weiterkneten und zu einem flachen Fladen formen. In Klarsichtfolie verpackt 1 Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen.
  2. Muscheln in kaltem Salzwasser 1 Stunde wässern, dabei offene und beschädigte Muscheln entfernen. Nudelteig dünn und länglich ausrollen. Dann mit der Nudelmaschine von Stufe 1Ð5 zu einer langen, dünnen Nudelbahn ausrollen. Dabei immer wieder mit ganz wenig Pastamehl bestäuben. Aus der Nudelbahn 30 cm lange Stücke schneiden und nacheinander mit dem Nudelaufsatz zu Spaghetti durchlassen. Die Nudeln locker zu kleinen Nestern formen, mit Grieß bestreuen und nebeneinander auf ein Tablett legen. Mit einem Tuch bedeckt 20 Minuten antrocknen lassen.
  3. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Fenchel in feine Streifen schneiden. Chilischote putzen und fein schneiden. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Muscheln abgießen und abtropfen lassen. Öl in einem möglichst breiten Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch, Fenchel und Chili 5 Minuten darin andünsten. Muscheln und Weißwein zugeben. Zugedeckt bei starker Hitze ca. 5 Minuten garen, bis alle Muscheln geöffnet sind. Petersilie zugeben. Geschlossene Muscheln entfernen.
  4. Inzwischen die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser 1-2 Minuten kochen. Nudeln abgießen, tropfnass zu den Muscheln geben und darin schwenken. Mit Pfeffer würzen. Auf Tellern verteilen und den Bottarga frisch darüberraspeln.
  5. Zum Grundrezept: Nudelteig