Rezept Topfenknödel

Topfenknödel: Rezept
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 30 Minuten Kühl- und Garzeit

Pro Portion

Energie: 218 kcal,

Zutaten

Für
6
Personen
150

g g Magerquark

0.5

Vanilleschote

1

Biozitrone

45

g g Butter

4

gestrichene El Zucker

1

Ei (Kl. M)

90

Toastbrot ohne Rinde

50

g g Nougat

Salz

1

El El gemahlene Haselnüsse

0.5

Pk. Pk. Vanillezucker

Zimt

1

Bioorange


Zubereitung

  1. Quark in ein sauberes Geschirrtuch geben und sämtliche Flüssigkeit herauspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Schote beiseitelegen. 1/4 der Zitronenschale fein abreiben. Vanillemark zusammen mit 20 g Butter, 2 El Zucker, Ei und Zitronenschale schaumig rühren.
  2. Das Toastbrot im Blitzhacker zu Bröseln zerkleinern. Quark und 80 g Toastbrotbrösel unter die Buttermischung rühren. Masse mit Folie abdecken und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Nugat in 12 möglichst gleich große Würfel schneiden und ebenfalls kalt stellen.
  3. Aus der Quarkmasse 12 kleine Kugeln mit ca. 3 cm Ø formen. Mit dem Daumen in jede Kugel eine Vertiefung drücken und 1 Stückchen Nugat hineingeben. Quarkmasse über dem Nugat zusammendrücken und die Knödel nochmals zwischen den Handballen zu runden Kugeln rollen.
  4. Reichlich Wasser in einem weiten Topf mit 1 Prise Salz, 2 El Zucker und der ausgekratzten Vanilleschote zum Kochen bringen. Die Topfenknödel vorsichtig in das heiße Wasser geben, einmal aufkochen lassen und die Knödel danach bei mittlerer Hitze 12Ð15 Minuten leicht köchelnd gar ziehen lassen, bis sie an die Wasseroberfläche steigen.
  5. Etwas Orangenschale fein abreiben. Restliche Butter erhitzen, bis sie schäumt, übrige Toastbrösel und Haselnüsse zufügen und ca. 1 Minute bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. In eine Schüssel geben, etwas abkühlen lassen, mit Vanillezucker, 1 Prise Zimt und Orangenschale abschmecken.
  6. Topfenknödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auf Tellern anrichten und mit den warmen Haselnussbröseln bestreuen. Nach Belieben mit frischen Früchten oder einer Fruchtsoße servieren.