Rezept Zander mit Kartoffel-Kruste

Rezept: Zander mit Kartoffel-Kruste
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 1 Stunde Garzeit

Pro Portion

Energie: 426 kcal,

Zutaten

Für
6
Personen
500

g g Knollensellerie

1

kg kg fest kochende Kartoffeln

Salz

150

g g Crème fraîche

50

g g Butter

weißer Pfeffer aus der Mühle

Muskatnuss, frisch gerieben

125

g g Zwiebeln

1

kg kg Salat- und Schmorgurken

0.5

Bund Bund Dill

800

g g dicke Zanderfilets ohne Haut und Gräten

400

g g reife, weiche Birnen

4

El El grobkörniger Senf

50

g g durchwachsener Speck in Scheiben

50

g g Brunnenkresse (oder Kresse)

4

El El Meerrettich, frisch geraspelt


Zubereitung

  1. 1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Sellerie schälen und 2 cm groß würfeln. Kartoffeln schälen und mit dem Sellerie in Salzwasser weich kochen, dann alles zerstampfen. Mit Crème fraîche glatt rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zwiebeln fein würfeln. Gurken schälen, längs halbieren, entkernen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Beides in Butter andünsten, salzen, pfeffern. Im offenen Topf etwa 3 Minuten garen, bis die Gurken bissfest sind.
  2. 2. Gurken in einer feuerfesten Form verteilen. Dill hacken und darüberstreuen. Fisch würzen und darauf legen. Birnen entkernen, in dünne Scheiben schneiden, mit Senf mischen und auf den Fisch legen. Das Püree darauf verteilen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 30 Minuten garen.
  3. 3. Speck würfeln, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig auslassen. Brunnenkresse putzen, klein zupfen. Beides mit dem Meerrettich kurz vorm Servieren über den Auflauf streuen.