Rezept Zucchini-Flatbread mit Ziegenfrischkäse

Rezept: Zucchini-Flatbread mit Ziegenfrischkäse
Foto: Janne Peters
Gebackene Zucchini-Streifen auf Ziegenfrischkäse mit Aprikosen, Thymian und Pekannüssen – dazu gibt es feinen Rosmarin und würzigen Parmesan.
Fertig in 40 Minuten plus Geh- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 329 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
200

g g backstarkes Mehl (Type 550)

1

Tl Tl Trockenhefe

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

50

g g getrocknete Aprikosen

14

Stiele Thymian

50

g g Pekannusskerne

300

g g Ziegenfrischkäse-Rolle

500

g g Zucchini

50

g g Parmesan am Stück, fein gerieben

2

Stiele Rosmarin


Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Hefe und 1 Tl Salz mischen. Mit 120 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Ist er zu flüssig, noch etwas Mehl zugeben. Ist er zu trocken, noch etwas Wasser dazu. An einem warmen Ort mit einem Tuch zugedeckt 90 Minuten gehen lassen.
  2. Aprikosen sehr fein würfeln. Blättchen von 8 Thymianstielen zupfen und fein hacken. Nüsse klein hacken. Alles mit dem Ziegenkäse mischen. Zucchini putzen und längs in 5 mm dicke Scheiben hobeln.
  3. Ofen auf 250 Grad (Umluft 230 Grad) vorheizen. Teig in etwas Mehl wenden und von Hand direkt auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Rechteck von 30 x 35 cm formen. Ziegenkäsemischung gleichmäßig darüberkrümeln. Mit Zucchinistreifen belegen, salzen, pfeffern und Parmesan darüberstreuen. Rosmarin und Rest Thymian klein zupfen und auf dem Flatbread verteilen. 15 - 18 Minuten auf der untersten Schiene goldbraun backen. Kann heiß oder auch kalt serviert werden.
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen