Rezept Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen: Rezept
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Backen

Zutaten

Für
10
Personen

Für 20 Stücke:

400

g g Mehl

30

g g frische Hefe

200

ml ml Milch

130

g g Zucker

60

g g Butter (oder Margarine)

Salz

1

Ei (Kl. M)

1

kg kg Zwetschgen

750

g g Äpfel

8

El El Zitronensaft

6

Eigelb (Kl. M)

abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen

500

g g Magerquark

250

g g Schmand

60

g g Speisestärke

50

g g Mandelblättchen

100

g g Aprikosenkonfitüre

1

El El Puderzucker


Zubereitung

  1. 1. Mehl, zerbröckelte Hefe, lauwarme Milch, 50 g Zucker, weiche Butter, 1 Prise Salz und Ei zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  2. 2. Zwetschgen halbieren und entsteinen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Spalten schneiden und mit 2 El Zitronensaft mischen. Eigelb, 80 g Zucker, Zitronenschale (zum Sammeln Pergamentpapier auf die Reibe legen) und 1 Prise Salz sehr cremig rühren. Quark, Schmand, Stärke und 6 El Zitronensaft untermischen.
  3. 3. Teig nochmals durchkneten, auf einer bemehlten Fläche in Blechgröße ausrollen. Teig zu einem Viertel überklappen auf die gefettete Fettpfanne legen und Teig wieder auseinander klappen. Teig mit der Creme bestreichen, Äpfel und Zwetschgen darauf legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 40-45 Minuten backen (Umluft nicht geeignet).
  4. 4. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Erwärmte Konfitüre auf den heißen Kuchen streichen, mit Mandelblättchen bestreuen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.