Birnen, Bohnen und Speck

Birnen, Bohnen und Speck
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 45 Minuten Garzeit

Pro Portion

Energie: 365 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
4

Zwiebeln

400

g g lufgetrockneter, durchwachsener Speck

350

g g Schinkenknochen (mit etwas Schinkenfleisch dran)

1

Lorbeerblatt

500

g g grüne Bohnen

350

g g festkochende Kartoffeln

4

kleine Kochbirnen à ca. 60 g (alternativ: Bürgermeisterbirnen)

6

Stiele Stiele Bohnenkraut

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1

Tl Tl Speisestärke

1

Tl Tl fein abgeriebene Biozitronenschale

Salz

3-4 El Birnendicksaft

Senf zum Servieren


Zubereitung

  1. Birnen, Bohnen und Speck ist ein deftiges, norddeutsches Eintopfgericht für den Spätsommer. Wir zeigen, wie man das Original mit den kleinen, festen Kochbirnen zubereitet.
  2. 1. Speckbrühe zubereiten

  3. Die Zwiebeln pellen und fein würfeln. Das Speckstück quer halbieren. Schinkenknochen, Zwiebeln, Speck und Lorbeerblatt in einen großen Topf geben und mit etwa 2 l kaltem Wasser auffüllen. Bei starker Hitze offen ca. 1,5 Stunden weich garen.
  4. Birnen, Bohnen und Speck: Zutaten
    © Thorsten Suedfels
  5. 2. Birnen und Bohnen zubereiten

  6. Grüne Bohnen putzen, eventuell einmal in der Mitte durchbrechen. Kartoffeln schälen und vierteln. Birnen längs halbieren, Blütenansatz entfernen. Bohnenkrautblätter von den Stielen zupfen und grob schneiden.
  7. Birnen, Bohnen und Speck: Birnen schneiden
    © Thorsten Suedfels
  8. 3. Birnen, Bohnen und Speck kochen

  9. Schinkenknochen und Speck aus der Brühe nehmen. Kartoffeln, Birnen, Bohnen, Speck und abgezupfte Bohnenkrautstiele in einen großen Topf geben. Mit 1 bis 1,5 l heißer Speckbrühe auffüllen (alles soll knapp bedeckt sein), mit Pfeffer würzen und kurz aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze 20 - 25 Minuten garen. Den Speck aus der Brühe nehmen, leicht abkühlen lassen und danach quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Stärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und den Eintopf damit leicht binden, damit er eine sämige Konsistenz bekommt. Die Speckscheiben mit der Zitronenschale und dem Bohnenkraut in den Eintopf geben. Zum Schluss herzhaft mit Pfeffer, Salz und Birnendicksaft abschmecken. Nach Belieben mit einem Löffel Senf servieren.
  10. Birnen, Bohnen und Speck: Speck schneiden
    © Thorsten Suedfels
  11. Die kleinen, festen Kochbirnen sind nur von Juli bis September erhältlich. Danach greifen Sie alternativ zu Bürgermeisterbirnen – die sind zwar süßer, aber von der Konsistenz her vergleichbar.