Rezept Erdbeer-Käsekuchen

Rezept: Erdbeer-Käsekuchen
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 30 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 420 kcal,

Zutaten

Für
8
Stück

g g Vollkornkekse

g g Butter

Salz

1/2 Vanilleschote

Schale und Saft von 1 Biozitrone

g g Frischkäse

g g Magerquark

g g Zucker

Eier ( Kl.M )

g g Vanille-Puddingpulver

g g Erdbeeren

El El Zucker

Stiele Stiele Minze

El El Waldbeeren (nach Belieben)

außerdem:

Springform (à 20 cm Durchmesser)


Zubereitung

  1. Kekse in einen Gefrierbeutel geben. Mit einem Nudelholz oder einem Stieltopf mit schwerem Boden fein zerkrümeln. Butter schmelzen. Mit den Kekskrümeln und 1 Prise Salz vermengen. Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Ring verschließen. Keksmasse hineingeben, gleichmäßig auf dem Boden verteilen und mit einem Löffel fest andrücken. Dann 15 Minuten kalt stellen.
  2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herausschaben. 2 Tl Zitronenschale fein abreiben und 2 El Zitronensaft auspressen. Saft beiseite stellen. Frischkäse mit Vanillemark, Quark, Zucker, Eiern, Zitronensaft und Puddingpulver mit den Quirlen des Handrührers zu einer glatten Masse verrühren. Die Masse auf den Keksboden geben und glatt streichen. Auf der 2. Schiene von unten 60–65 Min. backen. Nach 10 Minuten die Backofentemperatur auf 150 Grad (Umluft 130 Grad) reduzieren. Der Kuchen ist fertig, wenn die Masse in der Mitte der Form noch etwas wackelt, wenn man an ihr rüttelt. Den Ofen ausschalten. Den Kuchen im Ofen bei leicht geöffneter Tür noch ca. 15 Min. stehen lassen. Kuchen herausnehmen, komplett auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen.
  3. Inzwischen die Erdbeeren putzen. 150 g Erdbeeren mit Zucker und Zitronensaft fein pürieren. Restliche Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln und auf den Kuchen geben. Erdbeersauce darüber träufeln. Minzblätter von den Stielen zupfen, grob zerzupfen und mit Walderdbeeren auf die Erdbeeren geben.
  4. Statt der Butterkekse können Sie für den Bröselboden auch Löffelbiskuits oder Zwieback verwenden.
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen