Antipasti

Antipasti: Rezept
Foto: Silke Zander
Klassische Antipasti wie aus dem Italien-Urlaub: gebratene Paprika, Zucchini und Auberginen sowie süß-saure Pilze und marinierte Möhren.
Fertig in 1 Stunde 35 Minuten plus Kühlzeit & Ziehzeit

Pro Portion

Energie: 229 kcal,

Zutaten

Für
12
Portionen

Für die Zuchini, Paprika, Tomaten & Aubergine

rote Paprikaschoten

gelbe Paprikaschoten

mittelgroße Zucchini (ca. 200 g)

Aubergine (ca. 250 g)

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

El El Olivenöl

Blätter Blätter von 3 Stielen Basilikum

El El dunkler Balsamessig

Zucker

g g Kirschtomaten

Für die Pilze

Schalotten

Knoblauchzehen

Rosmarin (Nadeln von 4 Zweigen)

g g Champignons (klein)

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer (schwarz, aus der Mühle)

El El Honig

ml ml Balsamessig (dunkel)

Für die Möhren

Bund Bund Möhren (ca. 1.2 kg)

Knoblauchzehen

El El Olivenöl

Zucker

ml ml Gemüsefond

Salz

Pfeffer (schwarz, aus der Mühle)

El El Weißweinessig

Stiele Stiele Petersilie (Blätter verwenden)


Zubereitung

  1. Backofengrill vorheizen. Paprika vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der obersten Schiene ca. 12 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Dann herausnehmen und in einem geschlossenen Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen. Die Paprika häuten und die Viertel halbieren. Auf einem Blech verteilen.
  2. Die Zucchini und Auberginen putzen und jeweils in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, kräftig salzen und 30 Minuten beiseitestellen. 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zucchini 4–5 Minuten darin hellbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Paprika auf das Blech geben. Die Flüssigkeit der Auberginen gut ausdrücken, die Scheiben portionsweise in jeweils 3–4 El Olivenöl bei starker Hitze goldbraun braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zu den Paprika und Zucchini geben. Anschließend alles auskühlen lassen.
  3. Basilikum grob schneiden. Balsamessig mit 4 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verquirlen. Auberginen, Paprika und Zucchini mit der Vinaigrette gut vermengen. Tomaten putzen, halbieren und zusammen mit den Antipasti anrichten. Danach mit Basilikum bestreut servieren.
  4. Schalotten und Knoblauch pellen und in dünne Scheiben schneiden. Rosmarinnadeln fein hacken und die Pilze putzen.
  5. Pilze portionsweise in jeweils 3 El Öl rundherum bei starker Hitze hellbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Pilze auf eine Platte geben.
  6. Schalotten, Knoblauch und Rosmarin in 2 El Öl glasig dünsten. Honig und Essig dazugeben und verrühren. 3–4 El Olivenöl unterrühren, salzen und über die Pilze gießen. Etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  7. Möhren putzen, schälen und schräg in ca. 0,5 cm breite Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen pellen und in dünne Scheiben schneiden. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Möhren darin bei mittlererHitze ca. 4 Minuten dünsten, 2 Tl Zucker darüberstreuen, kurz schmelzen lassen.
  8. Gemüsefond und Knoblauch zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 10–12 Minuten dünsten. Weißweinessig, 4 El Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker zu einer Vinaigrette verquirlen. Zu den Möhren mit Sud geben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Eventuell nachwürzen. Petersilie grob hacken und unter die Möhren mischen.

Antipasti: Was ist das?

Antipasto bedeutet so viel wie "vor der Mahlzeit" und wird synonym für italienische Vorspeise verwendet. Beliebte Antipasti sind in Öl eingelegtes oder gebratenes Gemüse, kleine Brothäppchen wie Bruschetta und Crostini sowie die Klassiker Vitello Tonnato und Carpaccio.

Die besten Antipasti-Rezepte

Weitere leckere Rezepte