Rezept Hühnersuppe

Rezeptklassiker: Hühnersuppe
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 40 Minuten plus Kochzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Klassiker, Suppen - Eintöpfe, Geflügel

Pro Portion

Energie: 420 kcal,

Zutaten

Für
6
Portionen

1/2 Bund Petersilie

1

Zwiebel

4

Gewürznelken

1

Suppenhuhn ohne Innereien (ca. 2 kg, vom Schlachter halbiert)

2

frische frische Lorbeerblätter

250

g g Knollensellerie

350

g g Möhren

1

Stange Stange Lauch

200

g g kleine Muschelnudeln

Salz

schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

Muskatnuss


Zubereitung

  1. Die Petersilienblätter abzupfen, (die Stängel aufheben), grob hacken und beiseitestellen. Zwiebel pellen und mit Nelken spicken. Das Huhn innen und außen waschen, mit der Brust nach oben in einen großen Topf legen und mit kaltem Wasser bedecken. Aufkochen und 3 Minuten kräftig kochen lassen, dann über einem Sieb abgießen. Das Huhn zurück in den Topf geben. Zwiebel, Lorbeerblätter und Petersilienstängel hinzufügen und 3 l Wasser dazugießen. Aufkochen lassen und bei niedriger Hitze mit halb geöffnetem Deckel 90 Minuten sanft (!) köcheln lassen. Dabei immer mal wieder den Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen, damit die Brühe klar bleibt.
  2. Inzwischen Sellerie und Möhren putzen und schälen. Möhren in etwa 0,5 cm dicke Scheiben und Sellerie in mundgerechte Würfel schneiden. Lauch in lange Stücke schneiden. Nach 90 Minuten Garzeit das Gemüse in den Topf geben. Weitere 20 – 25 Minuten sanft köcheln lassen, bis Gemüse und Huhn gar sind. Nach Ende der Garzeit das Huhn aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen. Die Haut vom Huhn abziehen, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Brühe durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb in einen zweiten Topf gießen. Lauch aussortieren, restliches Gemüse beiseitestellen.
  3. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest kochen, abgießen, abtropfen lassen. Hühnerbrühe mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken, gehackte Petersilienblätter unterrühren. Gemüse, Nudeln und Hühnerfleisch in die Brühe geben und alles erhitzen.
  4. Bei kleiner Tischrunde kein ganzes Bio-Suppenhuhn verwenden, sondern nur 2 – 3 Hühnerbrüste mit Haut und Knochen. Die sind bereits nach etwa 30 Minuten gar.
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen