Rezept Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Rezept: Kartoffelpuffer mit Apfelmus
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 746 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Für das Apfelmus:

1.25

kg kg säuerliche Äpfel (z. B. Boskoop)

2–3 El Zucker

1–2 El Zitronensaft

Für die Kartoffelpuffer:

1

große Zwiebel

1.5

kg kg mehligkochende Kartoffeln

2

El El Mehl (Type 405)

2

Eier (Kl. M)

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ca. 250 ml neutrales Pflanzenöl

außerdem:

Flotte Lotte

Mulltuch


Zubereitung

  1. Für das Apfelmus die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in grobe Stücke schneiden und mit 250 ml Wasser in einen Topf geben. Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 20 Minuten unter Rühren weich kochen. Die Apfelstücke durch die „Flotte Lotte“ drehen oder durch ein grobmaschiges Sieb streichen. Das Apfelmus mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Danach lauwarm abkühlen lassen.
  2. Inzwischen für die Kartoffelpuffer die Zwiebel pellen und sehr fein hacken. Die Kartoffeln schälen, waschen und gut trocken tupfen. Auf der feinen Seite der Haushaltsreibe oder mit einer Küchenmaschine reiben. Ein Sieb mit einem Mull- oder Geschirrtuch auslegen, die Kartoffelmasse hineingeben, kräftig ausdrücken und in eine Schüssel füllen. Zwiebeln, Mehl und Eier unterrühren. Die Kartoffelmasse mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Backofen auf 100 Grad vorheizen (Umluft 80 Grad). Jeweils 1–2 El Öl in einer weiten, tiefen beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einer Suppenkelle portionsweise etwas Kartoffelmasse hineingeben und leicht flach drücken. Die Puffer bei mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite goldbraun ist und sich ein brauner Rand an der Oberseite bildet. Die Puffer wenden und goldbraun fertigbraten. Die fertigen Puffer herausnehmen und auf mehreren Lagen Küchenpapier entfetten, dann im Backofen warm halten, bis alle Puffer gebacken sind. Die restliche Kartoffelmasse ebenso verarbeiten.
  4. Tipp: Einfach die doppelte Menge Kartoffelpuffer machen und die übrig bleibenden Kartoffelpuffer (fertig ausgebacken) einfrieren. Kurz vor dem Verzehr antauen und dann in der Pfanne erwärmen.
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen