Rezept Scampispieße mit süß-saurem Gurkensalat

Scampi, Gurkensalat
Foto: ZS Verlag Mathias Neubauer
Fertig in 35 Minuten Grillzeit

Pro Portion

Energie: 330 kcal,

Zutaten

Für
4
Stück

Für die Spieße:

Schalotten

Knoblauchzehen

g g Ingwer

rote Peperoni

Stängel Stängel Zitronengras

Biozitrone

1/2 Tl gemahlene Koriandersaat

ml ml Pflaumenwein

ml ml Gemüsefond

ml ml Sojasauce

El El brauner Zucker

küchenfertige Scampi oder große Garnelen (kalt abgespült und trocken getupft)

neutrales Öl

grobes Salz

Für den Salat:

Tl Tl brauner Zucker

El El Reisweinessig

grobes Salz

El El Sojaöl

kleine, kleine, Salatgurke

rote Peperoni (entkernt)

g g aufgetaute TK-Edamame (grüne Sojabohnen, Asialaden)

g g Bambusstreifen a. d. Dose (abgetropft)

Blättchen von 6 Stielen Koriander

Beete Beete Shiso-Kresse

außerdem:

gewässerte Holzspieße


Zubereitung

  1. Für die Marinade Schalotten und Knoblauch pellen, Ingwer schälen, alles fein würfeln. Peperoni entkernen und in feine Längsstreifen schneiden. Zitronengras vierteln und fein hacken. Schale der Zitrone in feine Zesten reißen, Saft auspressen. Alles in einer Schüssel mit Koriandersaat, Pflaumenwein, Gemüsefond, Sojasauce, Zucker und etwas Salz verrühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Scampi oder Garnelen gründlich mit der Marinade einreiben. Dicht nebeneinander in eine Schale legen und abgedeckt bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten marinieren.
  2. Den Grill mit Deckel für mittlere direkte Hitze (ca. 200 Grad) vorbereiten.
  3. Inzwischen für den Salat Zucker, Essig und 1⁄2 Tl Salz mischen, Sojaöl unterrühren. Die Gurke mit dem Sparschäler längs in Streifen schneiden. Peperoni fein würfeln. Beides mit Edamame und Bambus mit dem Dressing in einer Schüssel mischen.
  4. Scampi/Garnelen aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Längs auf die Holzspieße stecken. Den Grillrost mit Öl einfetten und die Scampi bei direkter Hitze mit geschlossenem Deckel von jeder Seite 1–2 Minuten grillen.
  5. Koriander unter den Salat mischen und auf Teller verteilen. Je 4 Spieße darauf anrichten, mit Kresse bestreut servieren.
  6. Dieses Rezept ist im Buch "365 Tage Grillen" von Manuel Weyer im ZS Verlag erschienen.
  7. 365 Tage Grillen
    © ZS Verlag Mathias Neubauer