Rezept Quiche mit Butternusskürbis von Zucker, Zimt und Liebe

Rezept: Quiche mit Butternusskürbis
Foto: Silke Zander
In dieser Kürbis-Quiche von Jeanny läuft Butternusskürbis mit Feta und Pinienkernen zur Höchstform auf.
Fertig in 30 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist vegetarisch, Pikante Kuchen, Backen, Gemüse

Pro Portion

Energie: 495 kcal,

Zutaten

Für
8
Stücke
1

kleiner kleiner Butternusskürbis

2

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

3

El El Pinienkerne

250

g g Mehl

125

g g sehr kalte Butter

1

Prise Prise Salz

5

Eier (Kl. M)

250

ml ml Sahne

150

g g Feta

50

g g Feldsalat (geputzt)


Zubereitung

  1. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Butternusskürbis schälen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne herausschaben. Fruchtfleisch in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Kürbis, 2 El Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Alles auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. 30 Minuten auf mittlerer Schiene rösten.
  2. 3 El Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Für den Mürbeteig Mehl, sehr kalte Butter in Flöckchen, 1 Prise Salz und 1 Ei rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen Ofentemperatur auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) reduzieren.
  3. Eine Tarteform (23 cm ø) fetten. Teig auf bemehlter Fläche etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen. An den Seiten leicht andrücken und überschüssigen Teig abschneiden. 4 Eier, Sahne, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Feta klein würfeln. Eierguss auf den Tarteboden gießen, Kürbis und 75 g Feta darüberstreuen. Backrost auf den heißen Ofenboden stellen. Die Quiche darauf 40 – 45 Minuten backen. Herausnehmen, mit restlichem Feta, Pinienkernen und geputztem Feldsalat bestreut servieren.
  4. Die Kürbiskerne nicht entsorgen. Geröstet sind sie ein Topping für Salate und Suppen.