Rezept Pinienkern-Stangen

Rezept: Pinienkern-Stangen
Foto: Wolfgang Schardt
Der leckere Keksteig wird mit gemahlenen Pinienkernen verfeinert und bildet die Basis für dieses feine Baisergebäck. Eine Prise Zimt drüber – fertig!
Fertig in 1 Stunde plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist raffiniert, Plätzchen - Kekse, Backen

Pro Portion

Energie: 74 kcal,

Zutaten

Für
50
Stück

Für den Teig:

100

g g Pinienkerne

250

g g Mehl (Type 405)

25

g g Zucker

Salz

175

g g kalte Butter (in Flöckchen)

1

Eigelb (Kl. M)

1

Tl abgeriebene Tl abgeriebene Biozitronenschale

Für das Zimt-Baiser:

2

Eiweiß (Kl. M)

2

Tl Tl Zitronensaft

100

g g Zucker

50

g g Pinienkerne

Zimtpulver zum Bestreuen

außerdem:

Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle


Zubereitung

  1. Pinienkerne im Blitzhacker fein mahlen. Mit Mehl, Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel vermischen. Butter, Eigelb und Zitronenschale dazugeben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. Für das Baiser Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee ganz dick ist und glänzt. Eischnee in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen.
  3. Ofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dünn ausrollen. Teig erst in 2 cm breite Streifen, dann in ca. 6 cm lange Rechtecke schneiden und auf die Bleche legen. Eischnee daraufspritzen, Pinienkerne darüberstreuen und etwas andrücken. Nacheinander auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen, bis der Eischnee leicht gebräunt ist. Der Baiser sollte nur zart gebräunt sein, deshalb im Ofen nach kurzer Zeit abdecken. Herausnehmen und mit etwas Zimt bestreuen.
  4. In einer Blechdose gelagert, halten sich die Stangen ca. zwei Wochen.