Rezept Ramen mit Tofu, Ei und Rosenkohl

Rezept: Ramen mit Tofu, Ei und Rosenkohl
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 40 Minuten plus Zubereitung der Brühe

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 629 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

El El schwarze Sesamsaat (Bioladen)

g g Rosenkohl

Salz

g g getrocknete Soba-Nudeln

g g fester Tofu (je nach Belieben natur oder geräuchert)

ml ml Weißweinessig

sehr frische Eier (Kl. M)

l l Ramen-Gemüsebrühe (s. Rezept-Link unten)

El El dunkle Misopaste

El El Sesamöl

Beet Beet rote Shisokresse


Zubereitung

  1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Rosenkohl putzen, dabei die äußeren Blätter entfernen und die Strünke über Kreuz einritzen, größere Kohlköpfe halbieren. Rosenkohl in reichlich kochendem Salzwasser 10–12 Minuten garen, dann in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Inzwischen die Soba-Nudeln nach Packungsanleitung garen. Kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Auf 4 Schalen verteilen.
  2. Den Tofu waagerecht halbieren und die Hälften in je 4 Stücke schneiden. Für die Eier 1 l Wasser mit Essig in einem weiten Topf aufkochen. Die Eier einzeln in jeweils eine kleine Tasse aufschlagen. Mit einem Löffel einen Strudel im Wasser erzeugen und die Eier nacheinander in das leicht köchelnde Wasser gleiten lassen. Das Eiweiß mit einem Löffel über das Eigelb ziehen. Den Topf vom Herd nehmen und die Eier 4–5 Minuten gar ziehen lassen. Inzwischen die Ramen-Gemüsebrühe aufkochen. Eier mit einer Schaumkelle herausheben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Tofu und Rosenkohl auf den Nudeln anrichten.
  3. Misopaste und Sesamöl in die Brühe rühren, danach nicht mehr kochen lassen. Auf die Suppenschalen verteilen. Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden. Suppe mit Kresse und Sesam garnieren.
  4. Zum Rezept Ramen-Gemüsebrühe
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen