Rezept Nektarinen-Zucchini-Chutney

Rezept: Nektarinen-Zucchini-Chutney
Foto: Janne Peters
Ingwer, Chili und Senfsaat heizen dem Chutney ein. Auf den Crostini mit Büffelmozzarella eine tolle Vorspeise.

Zutaten

Für
4
Gläser à 350 ml

Für das Chutney:

750

g g Nektarinen

200

g g gelbe Zucchini

150

g g Schalotten

60

g g frischer Ingwer

1

rote rote Chilischote

100

g g brauner Zucker

Salz

125

ml ml Weißweinessig

3

Tl Tl Senfkörner

1/2 Zimtstange

50

ml ml Wasser

Für die Crostini:

2

Kugeln Kugeln Büffelmozzarella (á ca. 125 g)

8

Scheiben Scheiben Baguette (alternativ Ciabatta)

8

El El Olivenöl

3

Stiele Stiele Lavendel- oder Thymianblüten

40

g g Pinienkerne (goldbraun geröstet)

außerdem:

4 heiß ausgespülte Gläser mit Schraubdeckel á 350 ml Inhalt


Zubereitung

  1. Nektarinen halbieren und entsteinen. Fruchtfleisch grob würfeln. Zucchini putzen, in kleine Würfel schneiden. Schalotten pellen, in Spalten schneiden.
  2. Ingwer pellen und fein würfeln. Chili samt Kernen sehr fein hacken. Alles mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben, verrühren und aufkochen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Die Zimtstange entfernen. Heißes Chutney randvoll in Gläser füllen, diese verschließen und stürzen. Nach 5 Minuten umdrehen. Ganz abkühlen lassen.
  3. Den Backofengrill vorheizen. Mozzarella in Stücke zupfen. Baguettescheiben mit Öl eipinseln und unter dem Grill (oder in einer Grillpfanne) goldbraun rösten. Chutney auf den Brotscheiben verteilen, mit Mozzarella belegen. Mit Lavendelblüten und Pinienkernen bestreut servieren.
  4. TIPP: Das Chutney hält sich verschlossen ca. 6 Wochen und nach Anbruch ca. 1 Woche im Kühlschrank.
Tipp Noch mehr tolle Chutney-Rezepte finden Sie hier.