Rezept Nektarinen-Törtchen

Nektarinen-Törtchen: Rezept
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 30 Minuten plus Back- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 284 kcal,

Zutaten

Für
12
Stück
60

g g Mehl

1

Prise Prise Backpulver

25

g g gehackte Pistazien

30

g g Zucker

Salz

35

g g weiche Butter

200

Packungen Blätterteig (à ca. 280 g, Kühlregal)

200

g g Crème légère

200

g g Speisequark

1

Tl Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale

2

Eigelb (Kl. M)

150

gehäufter Tl Vanillepuddingpulver

4

El El Puderzucker

2

reife Nekatrinen

außerdem:

12er-Muffinblech

Kreisausstecher oder Pappschablone à 12 cm ∅


Zubereitung

  1. Mehl und Backpulver mischen. Pistazien, Zucker und 1 Prise Salz untermischen. Butter zugeben und alles rasch zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.
  2. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Blätterteig ausrollen, 12 Kreise ausstechen oder schneiden. Die Mulden des Muffinblechs leicht fetten und dünn mit Mehl ausstäuben. Aus Backpapier 12 Quadrate à 12 x 12 cm zuschneiden und die Mulden damit auslegen, dann die Teigkreise hineinlegen und festdrücken. Böden mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  3. Crème légère, Quark, Zitronenschale, Eigelb, Puddingpulver und Puderzucker glatt verquirlen und in die Teigmulden füllen. Nektarinen halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden, Törtchen damit belegen, dann die Pistazienstreusel darauf verteilen.
  4. Backofentemperatur auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) reduzieren und ein Rost auf den Boden legen, das Muffinblech daraufsetzen und die Törtchen ca. 25 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen, dann die Törtchen aus den Mulden heben und in eine fest verschließbare Dose zwischen Pergamentpapier schichten.