VG-Wort Pixel

Rezepte Tiramisu: Original-Rezept und Varianten

Tiramisu: Rezept
Zucker, Eigelb, Mascarpone, Espresso, Löffelbiskuits und etwas Kakaopulver – mehr brauchen Sie nicht für ein cremiges Tiramisu
© Ulf Miers
Mit nur sechs Zutaten zaubern Sie einen italienischen Dessert-Klassiker: Tiramisu! Wir verraten das Rezept fürs Original-Tiramisu und Tiramisu-Rezepte ohne Ei.

Artikelinhalt

Tiramisu: das Original-Rezept ohne Alkohol

Zutaten für 4 Portionen

  • 150 g Zucker
  • 6 frische Eigelbe
  • 450 g Mascarpone
  • 150 ml Espresso
  • 220 g Löffelbiskuits
  • Kakaopulver zum Bestäuben

1. Eigelbe und Zucker in eine Schüssel geben und 3–4 Minuten schaumig schlagen.

2. Mascarpone zum Zuckerei geben und unterheben.

3. Einige Löffelbiskuits kurz in den Espresso tunken und den Boden einer Auflaufform mit ihnen auslegen. Mit Mascarponecreme bedecken.

4. Mit restlichen Löffelbiskuits und der Mascarponemasse ebenso verfahren und nacheinander in die Form schichten. Mit der Creme abschließen.

5. Das Tiramisu 3-4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

6. Kurz vor dem Servieren mit reichlich Kakaopulver bestäuben.

Tipp für Tiramisu für Kinder: Löffelbiskuits einfach in Kakao tunken!

Tiramisu mit Amaretto

Rike Dittloff verfeinert das Tiramisu noch mit einem Schuss Amaretto. In ihrem Video gibt sie hilfreiche Tipps, wie Tiramisu saftig und cremig wird.

Hier geht's zum Rezept mit Druckansicht

Hausgemachtes Tiramisu

Tiramisu ohne Ei

Sie sind auf der Suche nach einem Tiramisu-Rezept ohne Ei? Dann werden Sie hier fündig: Tiramisu mit Erdbeeren, Nektarinen oder Mango und Ananas ist wunderbar fruchtig! Experimentieren Sie mit den verschiedenen Früchten, verwenden Sie z. B. Ihr Lieblingsobst oder ersetzen Sie sie durch noch mehr Löffelbiskuits.

So wird Tiramisu cremig und saftig

Tiramisu (ital. Tiramisù) gehört zu den absoluten Dessert-Klassikern der italienischen Küche. Ursprünglich stammt Tiramisu aus Treviso, nördlich von Venedig. Klassischerweise wird Tiramisu ohne Alkohol zubereitet, Amaretto gibt dem Tiramisu aber eine warme Mandelnote. Mit diesen Tipps gelingt Ihr Tiramisu garantiert:

  • Damit Tiramisu nicht matschig wird, tunken Sie die jeden Löffelbiskuit einzelnd in den Espresso, anstatt sie in der Auflaufform damit zu übergießen. So behalten die Kekse ihre Form.
  • Die Mascarponecreme sollte schön cremig sein und keinesfalls flüssig. Schlagen Sie dafür die Eigelbe mit dem Zucker dicklich weiß-cremig auf. Dies kann 3–4 Minuten dauern.
  • Für das volle Aroma sollte Tiramisu 3–4 Stunden im Kühlschrank durchziehen. So wird es schön saftig und aromatisch.
  • Verwenden Sie nur ganz frische Eier, da diese roh in die Creme kommen. Nachdem das Tiramisu einige Stunden durchgezogen ist, sollte es daher bald verzehrt werden.
  • Zum Bestäuben eignet sich echter Kakao am besten. Er ist nicht zu süß und verleiht dem Tiramisu eine tolle herbe Note genauso wie Espresso. Daher ist dieser normalem Kaffee vorzuziehen.
  • Den Kakao erst kurz vor dem Servieren über das Tiramisu stäuben. So wird er nicht matschig.

Noch mehr leckere Rezepte


Mehr zum Thema


Aktionen und Spiele


Tipps und Aktionen