Rezepte Honig-Walnuss-Kipferl

Honig-Walnuss-Kipferl
Foto: Wolgang Schardt
So zart-mürbe, dass sie geradezu auf der Zunge zergehen! Die herben Nüsse bilden ein spannendes Gegengewicht zu dem süßen Honig.
Fertig in 50 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 70 kcal,

Zutaten

Für
40
Stück
100

g g Walnusskerne

5

Tl Tl Anissamen

175

g g Mehl

50

g g Zucker

Salz

140

g g kalte Butter in Flöckchen

25

g g flüssiger Honig (z.B. Waldhonig)

1

Eigelb (Kl. M )

3

El El Puderzucker

außerdem:

Mörser


Zubereitung

  1. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, abkühlen lassen, dann im Blitzhacker fein mahlen. Anis mittelfein mörsern. Mehl, Nüsse, Zucker, 1 kräftige Prise Salz und 3 Tl Anis in einer Schüssel mischen. Butter zugeben und das Ganze mit den Fingern zu Streuseln zerreiben. Honig und Eigelb zugeben und mit den Knethaken des Handrührers kurz unter-, dann mit den Händen glatt kneten und, zu einem flachen Ziegel geformt, in Frischhaltefolie gewickelt 2-3 Stunden kalt stellen.
  2. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Teig portionsweise auf bemehlter Fläche zu etwa ca. 3 cm dicken Rollen formen, in 40 dünne Scheiben schneiden und diese zu gebogenen Kipferln formen, mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Auf mittlerer Schiene 8-10 Minuten hellbraun backen.
  3. Puderzucker mit Rest Anis mischen. Kipferl aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen, bis man sie anfassen kann und sofort in der Zuckermischung wenden