Rezept Spargelpäckchen mit Maracuja und Garnelen

Aus Living at Home 05/2018
Spargelpäckchen mit Maracuja und Garnelen: Rezept
pro Portion
kcal: 408
45 Min. plus Garzeit
Zutaten
Für 4 Portionen
  • 4 Biolimetten
  • 20 Blätter Basilikum
  • 100 g Meersalz, 

    grob

  • 4 Maracujas
  • 1.5 g Spargel, 

    weiß

  • Salz, 

    schwarzer Pfeffer aus der Mühle

  • 5 El Ahornsirup
  • 4 El Butter
  • 500 g TK-Riesengarnelen, 

    ohne Kopf und Schale, entdarmt, (Abtropfgewicht 400g)

  • 2 El Olivenöl
  • Piment d'Espelette , 

    (alternativ Cayennepfeffer)

  • außerdem

  • Pergamentpapier
  • Küchengarn
Zubereitung

Für das Limettensalz die Schale der Limetten mit einem Sparschäler dünn abschälen. Limettenschale, Basilikum und Salz im Blitzhacker fein mahlen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und in den Backofen schieben. Backofen auf 60 Grad Umluft aufheizen und das Salz 15 Minuten darin trocknen lassen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Ofentemperatur auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) erhöhen.

Inzwischen von 3 Limetten die Filets zwischen den Trennwänden herausschneiden. Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herauslösen. Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen schälen. Jeweils ein Viertel der Spargelstangen auf je 2 Bögen Pergamentpapier (ca. 25 x 40 cm) legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Limettenfilets, Maracujafruchtfleisch, 4 El Ahornsirup und Butter in Flockchen auf dem Spargel verteilen. Das Pergamentpapier zu Päckchen falten und die Enden mit Küchengarn zusammenknoten. Die Päckchen auf ein Backblech legen. Auf mittlerer Schiene (je nach Dicke der Stangen) 20–25 Minuten garen.

Die Garnelen abspülen und gut trocken tupfen. Die vierte Limette auspressen. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Die Garnelen darin ca. 3 Minuten rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Piment d’Espelette würzen, mit 2 El Limettensaft und 1 El Ahornsirup beträufeln und die Pfanne vom Herd nehmen. Zum Anrichten die Spargelpäckchen öffnen und mit den Garnelen auf Teller geben. Gleichmäßig mit dem Limettensalz bestreuen.


TIPP: Das Limettensalz wird in einer größeren Menge hergestellt und eignet sich auch toll zum Aromatisieren von gegrilltem, kurzgebratenem Fleisch und Fisch, oder auch zum Würzen von sommerlichen Salaten. In einem Schraubglas bleibt es mehrere Wochen frisch.

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!