Kolumne Espresso-Brownies mit Walnüssen von Zucker, Zimt und Liebe

Der amerikanische Traum... wird wahr mit saftigen Brownies. Ein fast perfekter Klassiker, den Jeanny mit Walnüssen und einem kräftigen Schuss Espresso noch etwas raffinierter macht.
Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe

LIVING AT HOME Wann hast Du Deinen ersten Brownie gegessen?

JEANNY Während meines Studiums habe ich ein Praktikum in Boston absolviert. Bei größeren Besprechungen brachte das Firmen-Catering immer eine große Platte verschiedenster Brownie-Varianten ins Konferenzzimmer. Ich erinnere mich noch ganz deutlich an den Geschmack meines ersten Probierens – es war ein Cheesecake-Brownie. Ein Traum!

LAH Zu welchen Anlässen servierst Du Brownies am liebsten?

JEANNY Sie sind bei uns ein großer Renner bei Geburtstagsbuffets, im Kindergarten oder in der Schule, denn: Schokolade geht ja immer! Größter Fan in der Familie ist vermutlich mein Sohn. Allerdings würde der sich sicher wünschen, dass ich statt Walnüsse Schokoladenstücke in den Teig gebe.

 

Espresso-Brownies mit Walnüssen

Super saftig und schokoladig: der amerikanische Klassiker als abgewandelte Version mit Walnüssen und Espesso.

LAH Warum müssen die Brownies eigentlich noch in den Kühlschrank?

JEANNY Den Tipp hat mir mal eine amerikanische Mitbewohnerin gegeben, und ich habe in der Tat das Gefühl, dass sie dadurch etwas saftiger werden. Für meine Rezepte habe ich diesen Ratschlag also einfach übernommen.

LAH Wie bewahrt man den Brownie am besten auf?

JEANNY Ich bewahre die Brownies meist direkt in der Form auf. Alternativ packe ich die einzelnen Stücke in eine Dose oder wickle sie in Frischhaltefolie.

Rezept: Espresso-Brownies mit Walnüssen

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!