Rezept Maultaschen

Aus LIVING AT HOME 09/2018
Maultaschen: Rezept
pro Portion
kcal: 755
60 Min. plus Kochzeit
Zutaten
Für 6 Portionen

    Für den Nudelteig:

  • 3 Eier, 

    Kl. M

  • 2 El Öl
  • Salz
  • Pfeffer, 

    schwarz, aus der Mühle

  • 375 g Mehl, 

    Type 405

  • Für die Füllung und Zwiebelschmelze:

  • 2 Brötchen, 

    altbacken

  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zwiebeln, 

    groß

  • 5 El Butter
  • 80 g Speck, 

    durchwachsen, klein gewürfelt

  • 1 Bund Petersilie, 

    glatt, fein gehackt

  • 250 g Hackfleisch, 

    gemischt

  • 200 g Kalbsbrät, 

    oder feine, ungebrühte Kalbsbratwurst

  • 250 g TK- Spinat, 

    aufgetaut, gehackt

  • 3 Eier, 

    Kl. M

  • 2 El Semmelbrösel
  • 1 El Majoran, 

    getrocknet

  • Muskatnuss, 

    frisch gerieben

  • 1.5 l Rinderbrühe
  • 1.5 Bund Schnittlauch, 

    in Röllchen

  • außerdem:

  • Nudelmaschine
  • Spritzbeutel, 

    ohne Tülle

Zubereitung

Für den Nudelteig Eier, Öl, 1 Tl Salz und 5 El Wasser in einer Schüssel verrühren, dann das Mehl dazugeben. Zuerst mit den Knethaken des Handmixers, dann mit den Händen kräftig mindestens 5 Minuten lang zu einem elastischen Teig verkneten. Ist der Teig zu weich, etwas Mehl unterkneten; ist er zu krümelig, ein paar Tropfen Wasser unterkneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln, 30 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen für die Füllung Brötchen in warmem Wasser einweichen. Knoblauch pellen, fein hacken. 1 Zwiebel pellen, fein würfeln. 2 El Butter in einer Pfanne erhitzen, Speck und Zwiebeln kurz andünsten. Brötchen gut ausdrücken und in einer Schüssel klein zupfen. Alle übrigen Zutaten für die Füllung dazugeben, gründlich zu einer weichen Masse vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Tipp: Die Füllung kräftig würzen. Die Maultaschen verlieren beim Garziehen im Wasser immer etwas Geschmack.

Den Nudelteig halbieren, kurz auf etwas Mehl kräftig durchkneten und mit der Nudelmaschine portionsweise dünn ausrollen (oder den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen und in ca. 14 cm breite Streifen schneiden). Die Füllung in den Spritzbeutel geben und mittig als Strang auf die Teigstreifen spritzen. Nudelteigränder mit Wasser bepinseln und über die Füllung klappen, dabei fest drücken. Den gefüllten Strang mit den Händen etwas flach drücken, alle 5 cm mit einem Kochlöffelstiel fest andrücken, dann durchschneiden. Die Maultaschen auf ein mit Mehl bestreutes Blech legen. Mit übrigem Teig und übriger Füllung genauso verfahren.

Für die Schmelze restliche Zwiebeln pellen, in dünne Ringe schneiden. Restliche Butter in der Pfanne aufschäumen lassen und die Zwiebeln darin in ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze goldgelb schmoren. Inzwischen in einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Maultaschen portionsweise darin bei kleiner Hitze 10 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, abtropfen lassen.

Zum Servieren Rinderbrühe erhitzen. Maultaschen in der Brühe 2 Minuten erhitzen, dann auf Teller verteilen, geschmelzte Zwiebeln daraufgeben und mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp: Maultaschen brauchen nicht nur Übung, sondern auch Zeit. Deswegen sorgen Sie am besten vor, damit Sie immer welche parat haben: Gegart lassen sich die Maultaschen auf einem Blech verteilt vorfrieren und dann portionsweise einfrieren.

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!