Rezept Röstbrot mit Brunnenkresse und Burrata

Aus Living at Home 04/2018
Zutaten
Für 4 Scheiben
  • 125 g Brunnenkresse
  • 100 g Crème fraîche
  • 2 Tl Dijonsenf
  • 100 g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer, 

    schwarz, a.d. Mühle

  • 2.5 Tl Zitronensaft
  • 2 Kugeln Burrata, 

    alternativ Büffelmozzarella

  • 8 Radieschen, 

    insgesamt ca. 100 g

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 El Walnussöl, 

    alternativ Olivenöl

  • 1 geh. Tl Senf, 

    körnig

  • 4 Scheiben Sauerteigbrot, 

    dick geschnitten

  • außerdem:

  • Toaster
Zubereitung

Brunnenkresseblätter von den Stielen zupfen, abspülen und trockenschleudern. Einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen. Die restlichen Blätter grob hacken und mit der Crème fraîche und Dijonsenf gut vermengen. In einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Quark unterrühren und die Brunnenkresse-Creme mit Salz, Pfeffer und etwa ½ El Zitronensaft abschmecken. Burrata abtropfen lassen, dann in Scheiben schneiden oder in Stücke zupfen.

Radieschen putzen, waschen und in Spalten schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Hellgrüne in dünne Röllchen schneiden. Radieschen, Frühlingszwiebeln, restlichen Zitronensaft, Öl, körnigen Senf und etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel kräftig zu einer Vinaigrette verquirlen.

Die Brotscheiben im Toaster knusprig rösten. Mit der Brunnenkresse-Creme bestreichen, mit den Burratascheiben belegen, die Vinaigrette darübergeben und mit der beiseitegelegten Brunnenkresse bestreuen und servieren.

Tipp: Auch toll als Fingerfood! Dafür einfach kleinere Brotscheiben verwenden.

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!