Rezept Kalte Avocado-Joghurt-Suppe mit Tortillachips

Kalte Avocado-Joghurt-Suppe mit Tortillachips
Foto: Wolfgang Schardt
Geht aromatisch durch die Decke: Säuer- licher Joghurt trifft frische Gurke, nussige Avocado, würzige Lauchzwiebeln und scharfes Pistazien-Chili-Topping.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 574 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Chips:

2

Weizentortillafladen (ca. 40 g)

4

Tl Tl Olivenöl

Salz

Pfeffer (schwarz, a.d. Mühle)

Für die Suppe:

0.5

Salatgurke (ca. 300 g)

1

Bund Bund Frühlingszwiebeln

3

Avocado (reif)

600

ml ml Gemüsebrühe

500

g g Naturjoghurt

4

El El Zitronensaft (frisch gepresst)

100

g g Pistazienkerne (geröstet und gesalzen)

2

El El Olivenöl

1.5

Tl Tl Chiliflocken


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 240 Grad (Umluft 220 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Für die Chips die Tortillas mit je 2 TL Olivenöl bestreichen, leicht salzen und pfeffern. Dann aufeinanderlegen, in 4 cm breite Streifen und anschließend in Dreiecke schneiden. Die Stücke in einer Lage auf das vorbereitete Backblech legen und auf der mittleren Schiene 4–5 Minuten knusprig und goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  2. Für die Suppe die Gurke waschen und grob würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Eine Frühlingszwiebel in feine Röllchen schneiden und beiseitestellen, die restlichen Frühlingszwiebeln grob hacken.
  3. Avocados halbieren, die Kerne herauslösen, das Fruchtfleisch aus den Schalen löffeln und in einen hohen Rührbecher geben. Gurken, gehackte Frühlingszwiebeln, Gemüsebrühe, Joghurt und Zitronensaft zugeben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Ist die Suppe zu dick, noch etwas Wasser einarbeiten. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und bis zur Verwendung kalt stellen. Die Pistazien aus den Schalen lösen und grob hacken.
  4. Die kalte Suppe auf vier tiefe Teller oder Suppenschalen verteilen. Mit Pistazien und Frühlingszwiebelröllchen bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und zum Schluss die Chiliflocken darübergeben. Dazu die knusprigen Tortillachips reichen.
Gemüse als Hauptgericht Buchcover
© Wolfgang Schardt / Becker Joest Volk Verlag

Dieses Rezept ist im Buch "Gemüse als Hauptgericht" von Anne-Katrin Weber und Wolfgang Schardt im Becker Joest Volk Verlag erschienen.