Rezept Kiwi-Quarkmousse-Törtchen mit Karamellsauce

Kiwi-Quarkmousse-Törtchen mit Karamellsauce
Foto: Julia Hoersch
Weiße Kuvertüre süßt die Mousse, die zwischen knusprigen Keksen angerichtet wird. Orangensaft aromatisiert die Karamellsauce.
Fertig in 50 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Nachspeisen

Pro Portion

Energie: 941 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
3

Blatt Blatt Gelantine

300

g g Sahne

200

g g Kuvertüre (mind. 60 % Kakaoanteil) (weiße)

2

Bio-Limetten (davon den Saft und fein abgeriebene Schale)

125

g g Magerquark

1

Eigelb (Kl. M)

2

Eier (Kl. M)

90

g g Zucker

200

ml ml Orangensaft

2

Kiwis (reif)

36

Orangenkekse (z. B. Azora von Bahlsen)

3

El El Zucker (braun)

außerdem:

1

Spritzbeutel mit großer Lochtülle

1

Flambierbrenner


Zubereitung

  1. Für die Quarkmousse Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Kuvertüre über dem warmen Wasserbad schmelzen. Limettensaft in einem kleinen Topf erhitzen, die Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Dann den Quark einrühren.
  2. Eigelb, Eier und 50 g Zucker schaumig schlagen. Zuerst die geschmolzene Kuvertüre unterziehen, dann die Limettensaft-Quark-Mischung unterrühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne und die Limettenschale unterheben. Mousse in einer Schüssel abgedeckt ca. 4 Stunden kalt stellen.
  3. Für die Karamellsauce den restlichen Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen und sirupartig einkochen lassen.
  4. Kurz vor dem Servieren Kiwis schälen und in 2 mm dünne Scheiben schneiden. Karamellsauce auf vier Tellern verteilen. Jeweils 4 Kekse überlappend in die Mitte der Teller legen. Mousse in den Spritzbeutel füllen und die Masse kreisförmig (ca. 4 cm hoch) auf die Kekse spritzen. Jeweils 4 weitere Kekse auf die Mousse setzen. Kiwischeiben rosettenartig auf den Keks legen, jeweils mit 1–2 Tl braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner abflämmen. Sofort servieren.