Rezept Erdbeer-Blätterteig-Törtchen

Erdbeer-Blätterteig-Törtchen: Rezept
Foto: Wolfgang Schardt
Blätterteigkörbchen dienen als leckere Gefäße für die lockere Vanillecreme. Auf diese kommen Erdbeeren, gehackte Pistazien und Puderzucker.
Fertig in 40 Minuten plus Back- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 320 kcal,

Zutaten

Für
8
Stück

Butter (für die Form)

8

TK-Blätterteigplatten (aufgetaut)

300

ml ml Milch

150

g g Schlagsahne

1

Packung Packung Vanillepuddingpulver

2.5

El El Zucker

8

Erdbeeren

1

El El Pistazienkerne (ungesalzen)

1

El El Puderzucker

Außerdem:

12er-­Muffinform


Zubereitung

  1. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Mulden der Muffinform fetten, jeweils eine Blätterteigplatte in eine Mulde drücken und Teig am Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Jeweils ein Stück Alufolie zu einer Kugel formen und in die Mulde legen (die Folie verhindert beim Backen, dass der Teig zu sehr zusammensackt). Auf der untersten Schiene 20–25 Minuten backen. Herausnehmen. Folie vorsichtig entfernen, Törtchen aus der Form lösen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
  2. Inzwischen für den Pudding 200 ml Milch und Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Übrige Milch mit Puddingpulver und Zucker vermengen. In die kochende Milch-Sahne-Mischung rühren, einmal unter Rühren aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Pudding in die Blätterteigförmchen füllen und abkühlen lassen.
  3. Zum Servieren Erdbeeren putzen (den Strunk nicht entfernen) und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Erdbeerscheiben gefächert auf den Pudding setzen. Pistazien fein hacken, daraufstreuen und die Törtchen mit Puderzucker bestäuben.
Tipp Die Pistazien zum Garnieren vergessen? Gehackte Mandeln, Krokant oder andere Lieblingsnüsse schmecken mindestens genauso gut!
Info: Blätterteig gibt es in verschiedenen Größen, Formen, tiefgefroren oder gekühlt. Wenn die Zeit knapp ist, verwenden Sie eine Rolle aus dem Kühlregal. Diese muss nicht erst aufgetaut werden.