Pikante Kürbistarte

Pikante Kürbistarte: Rezept
Foto: Jonas von der Hude
Leuchtender Gruß aus der Küche: Die Hokkaido-Spalten werden mit Chili angebraten, bevor sie auf dem Blätterteig Platz nehmen.

Zutaten

Für
4
Portionen
4

Platten Platten

etwas etwas Mehl (zum Ausrollen)

2

rote Chilischoten

2

El El

2

Tl Tl

2

Tl Tl

25

g g

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1

Zweig Zweig Rosmarin (davon die Nadeln)

außerdem:

Tarteform à 26 cm Ø


Zubereitung

  1. Blätterteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auftauen lassen. Platten aufeinanderlegen und dünn ausrollen, dann einen Kreis von ca. 28 cm Ø ausschneiden. Die Form fetten, mit wenig Mehl bestäuben und mit dem Teig auslegen, den Rand leicht festdrücken und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, eventuell überstehende Teigreste abschneiden.
  2. Kürbis putzen, in dünne Spalten schneiden. Die Spalten mit einem Sparschäler schälen. Chilischoten entkernen und fein hacken.
  3. Ofen auf 210 Grad (Umluft 190 Grad) vorheizen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kürbisspalten darin von beiden Seiten anbraten, dann Zucker, Butter und Chili zugeben und den Kürbis darin schwenken. Würzen.
  4. Den Tarteboden kreisförmig gefächert mit den Kürbisspalten auslegen. Auf der untersten Schiene 30-35 Minuten backen, eventuell zwischendurch mit Backpapier abdecken, damit der Kürbis nicht zu dunkel wird. Herausnehmen, die Tarte auf eine Platte gleiten lassen und mit Rosmarinnadel bestreut servieren.