Rezepte Käsespätzle

Käsespätzle: Rezept
Foto: Janne Perters
Für diesen Klassiker wird der Teig selbst gemacht – und die Spätzle natürlich auch von Hand gepresst, das ist Ehrensache.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 915 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Salz

400

g g Mehl (Typ 550)

4

Eier (Kl M)

1

El El neutrales Pflanzenöl

60

g g Tilsiter

60

g g Emmentaler, gerieben

60

g g Bergkäse

60

g g Greyerzer

schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

100

g g Schlagsahne

4

Zwiebeln

50

g g Butter

1

El El Schnittlauchröllchen

außerdem:

Spätzlepresse

große Auflaufform (alternativ vier kleine)


Zubereitung

  1. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Mehl, Eier, ½ Tl Salz, Öl und 225 ml Wasser mit den Knethaken des Mixers kräftig verrühren, bis der Teig Blasen wirft. Den Teig portionsweise durch eine Spätzlepresse ins kochende Wasser drücken. Sobald die Spätzle an die Ober- fläche steigen, mit einer Schaumkelle herausheben und in einem Sieb sehr gut abtropfen lassen.
  2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Alle Käsesorten reiben und mischen. Spätzle und Käse abwechselnd in eine Auflaufform schichten, zwischendurch leicht pfeffern. Die letzte Schicht sollte Käse sein. Mit der Sahne übergießen und die Spätzle 10 Minuten auf mittlerer Schiene überbacken.
  3. Inzwischen die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 5–7 Minuten goldbraun braten, leicht salzen und pfeffern.
  4. Die Zwiebeln auf den fertigen Spätzle verteilen. Mit den Schnittlauchröllchen bestreut servieren.