Asiasuppe mit Reis-Frittern

Asiasuppe mit Reis-Frittern
Foto: Jorma Gottwald
Die vegetarische Variante der berühmten thailändischen Tom Kha Gai kriegt zur Verstärkung kleine Reisküchlein mit Mais an die Seite.
Fertig in 1 Stunde

Pro Portion

Energie: 436 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

g g frischer Ingwer

Stiele Stiele Zitronengras

große Möhre

g g braune Champignons

l l Hühnerbrühe

rote Chilis

ml ml ungesüßte Kokosmilch

El El Sojasauce

El El Limettensaft

Bund Bund Koriander (Blättchen)

Für die Fritter

g g Langkornreis

Salz

g g Mais aus der Dose

Ei (Kl. M, verquirlt)

El El neutrales Pflanzenöl


Zubereitung

  1. 1. Für die Reis-Fritter den Reis in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Reis in ein Sieb abgießen und 30 Minuten abtropfen lassen. Maiskörner ebenfalls in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. 2. In der Zwischenzeit für die Suppe Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Holzige Blätter vom Zitronengras entfernen und das weiche Innere fein schneiden. Möhre schälen, putzen, längs halbieren und quer in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Pilze putzen und ebenfalls in sehr feine Scheiben hobeln oder schneiden.
  3. 3. Brühe mit Ingwer, Zitronengras, Chili (in feine Ringe geschnitten) und Möhren kurz aufkochen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Champignons, Kokosmilch, Sojasauce und Limettensaft zugeben, kurz aufkochen lassen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Warm stellen.
  4. 4. Für die Fritter Reis und Mais in eine Schale geben und mit dem Ei, Chiliflocken und etwas Salz gut mischen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Reismasse esslöffelweise nebeneinander in die Pfanne geben und flach drücken (ergibt ca. 8 Fritter). Fritter bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. 5. Suppe auf Schüsseln verteilen und mit Koriander garniert servieren. Dazu die Reis-Fritter reichen.