Kartoffelsuppe mit Croûtons

Kartoffelsuppe mit Croûtons
Foto: Jorma Gottwald
Lauchzwiebeln, Zitrone und Joghurt machen das Süppchen frühlingsfein. Mit krossen Muskat-Brotwürfeln ein geschmacklicher 6er-Pasch.
Fertig in 45 Minuten

Pro Portion

Energie: 540 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
400

g g mehligkochende Kartoffeln

2

Bund Bund Frühlingszwiebeln

4

El El Olivenöl

800

ml ml Gemüsebrühe

1

Biozitrone (Schale und Saft)

200

g g griechischer Joghurt (10 % Fett)

Muskatnuss frisch gerieben

Salz

schwarzer Pfeffer (aus der Mühle)

Für die Croutons

300

g g Kastenweißbrot

50

g g Butter


Zubereitung

  1. 1. Für die Suppe Kartoffeln schälen und in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. 2 El Öl in einem Topf erhitzen und die Hälfte der Frühlingszwiebeln darin glasig dünsten. Brühe und Kartoffeln zugeben und zugedeckt 15 Minuten leise köcheln lassen.
  2. 2. Abgeriebene Zitronenschale und 4–5 El -saft zur Suppe geben. Sehr fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Warm stellen.
  3. 3. Für die Croûtons das Brot in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, entrinden und 2 cm groß würfeln. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze hellbraun rösten. Mit Salz und Muskat würzen.
  4. 4. Rest Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die übrigen Frühlingszwiebeln glasig dünsten. Suppe kurz aufkochen und 150 g Joghurt mit dem Schneidstab untermixen. Auf tiefe Teller verteilen, mit Frühlingszwiebeln sowie restlichem Joghurt garnieren. Mit den Croûtons und etwas Pfeffer bestreut servieren.