Kürbissuppe mit Papadams

Kürbissuppe mit Papadams
Foto: Jorma Gottwald
Allein das leuchtende Gelb der fruchtigen Suppe mit Mango, Limette und Curry macht schon gute Laune. Dazu reichen wir einen Stapel frisch gebackener indischer Cracker.
Fertig in 45 Minuten

Pro Portion

Energie: 209 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
400

g g Hokkaido-Kürbis

2

El El Öl

80

g g Zwiebeln

1

rote Chili

1/2 Tl Currypulver

400

ml ml Gemüsebrühe

Salz

schwarzer Pfeffer (aus der Mühle)

1

reife Mango

Topping

1

Tl Tl Limettenschale

1

Tl Tl helle Sesamsaat

Tl Tl

4

Papadams

4

El El Zitronensaft

2

Stiele Stiele glatte Petersilie (Blätter)


Zubereitung

  1. 1. Für die Suppe Kürbis halbieren, entkernen und in 2–3 cm große Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln (in feinen Streifen) und Chili (in feine Ringe geschnitten) darin glasig dünsten. Currypulver zugeben und kurz mitdünsten.
  2. 2. Kürbis, Gemüsebrühe und 250 ml Wasser zugeben. Aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Mangofruchtfleisch vom Kern schneiden.
  3. 3. Für das Topping Limettenschale, Sesam und Chiliflocken mischen. Papadams nach Packungsanweisung zubereiten.
  4. 4. Mangofruchtfleisch zur Suppe geben und alles mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Suppe in tiefe Teller füllen und mit dem Topping und Petersilie bestreuen. Mit den Papadams servieren.