Aprikosen-Tarte-Tatin

Aprikosen-Tarte-Tatin auf hellem Untergrund
Foto: Julia Hoersch
Der Teigdeckel wird hier zum Boden, die berühmte Tarte wird nämlich falsch herum gebacken und erst zum Schluss gestürzt, um dann mit karamellisierten Aprikosen zu glänzen.
Fertig in 40 Minuten + Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 274 kcal,

Zutaten

Für
10
Stücke

g g Weizenmehl (Type 405)

g g Zucker

Salz

Eigelb (Kl. M)

g g kalte Butter

g g Aprikosen, entsteint, halbiert

Zitronenverbene (Blätter von ca. 2 Stielen)

Tl Tl Lavendelblüten (Bio)

Außerdem

Tarteform (26 cm Ø) (mit festem Boden)


Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl als Häufchen auf die Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Mulde drücken, 50 g Zucker und 1 Prise Salz darüberstreuen, das Eigelb hineingeben. 100 g Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alles mit 1–2 El eiskaltem Wasser vom Rand aus rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zum einem Fladen geformt und in Folie gewickelt 60 Minuten kalt stellen.
  2. Inzwischen die Aprikosen halbieren und entsteinen. Restlichen Zucker in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze langsam goldgelb karamellisieren lassen. Karamell in die Tarteform gießen und schwenken, bis der Boden gleichmäßig überzogen ist.
  3. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Aprikosenhälften mit der Schnittseite nach oben leicht überlappend nebeneinander in der Form verteilen. Restliche Butter in Flöckchen über die Aprikosen geben. Teig auf wenig Mehl in Größe der Form ausrollen, auf die Aprikosen legen und leicht andrücken. Den Teigrand außen um die Aprikosen herum in die Form drücken. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Tarte auf mittlerer Schiene 30–35 Minuten backen, bis der Teig hellbraun und knusprig ist. Die Form aus dem Ofen nehmen, eine Kuchenplatte auf die Form legen und die Tarte daraufstürzen (Vorsicht, dabei kann eventuell heißer Saft herauslaufen!).
  4. Die Verbeneblätter grob zerzupfen und mit den Lavendelblüten über die Tarte streuen. Dazu passt ein Klacks griechischer Sahnejoghurt.