Crostini mit Antipasti und Burrata

Crostini mit Antipasti und Burrata auf hellem Untergrund
Foto: Jorma Gottwald
Mehr Italien auf einem Brot geht nicht: Tomate, gebratene Paprika, Burrata, Rucola und ganz viel Basilikum.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 607 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

rote Paprika

Bund Bund Frühlingszwiebeln

Knoblauchzehen

Zweige Zweige Rosmarin

El El Olivenöl

g g Cherrytomaten

ml ml Balsamico

Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

g g Burrata

Olivenciabatta à 60 g

Bund Bund Rucola

Bund Bund Basilikum

Crema di Balsamico


Zubereitung

  1. Für die Antipasti Paprika vierteln, putzen und quer in breite Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, dabei das dunkle Grün entfernen, den Rest in feine Ringe schneiden. Knoblauch pellen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Rosmarin grob zerzupfen. 2 El Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Paprikastreifen darin bei starker Hitze 2–3 Minuten anbraten. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Tomaten und Rosmarin zugeben und weitere 2–3 Minuten braten, bis die Tomaten beginnen aufzuplatzen. Mit Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd ziehen und beiseitestellen.
  2. Backofengrill vorheizen. Burrata grob zerzupfen und in einem Sieb abtropfen lassen. Das Ciabatta schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf einem Blech verteilen. Mit restlichem Öl beträufeln und ca. 2 Minuten unter dem Grill goldbraun rösten. Brote etwas abkühlen lassen und auf einer Platte verteilen.
  3. Den Rucola verlesen, putzen, trocken schleudern und die Ciabatta-Scheiben damit belegen. Antipasti und Burrata darauf verteilen. Mit Basilikumblättchen garniert und mit Crema di Balsamico beträufelt servieren.