Baguette mit Rotkohl-Slaw und Lachs

Belegtes Brot auf hellem Untergrund
Foto: Jorma Gottwald
Der Lachs zieht in Soja- und süß-saurer Chilisauce, bevor er auf mit Ingwer und Mirin mariniertem Rotkohl gebettet wird. Slaw ist übrigens Krautsalat.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 484 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Rotkohl (klein)

Stück Stück frischer Ingwer (à ca. 2 cm Länge)

Saft von 1 Saft von 1 Limetten

Salz

Bund Bund Frühlingszwiebeln

Bund Bund Koriander (Blättchen)

ml ml Mirin

El El Sesamöl

El El neutrales Pflanzenöl

g g Lachsfilet ohne Haut

ml ml Sojasauce

reichlich reichlich süß-scharfe Chilisauce

Baguette (ca. 250 g)

Beet Beet rote Shiso-Kresse

Hand voll Hand voll Radieschensprossen


Zubereitung

  1. Den Rotkohl entstrunken und in feine Streifen hobeln oder schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Beides mit Limettensaft und 1 Tl Salz in einer großen Schüssel mit den Händen (Einweghandschuhe tragen!) 2–3 Minuten kräftig kneten.
  2. Frühlingszwiebeln putzen, dabei das dunkle Grün entfernen, den Rest in feine Ringe schneiden. ¾ des Korianders grob hacken. Beides mit Mirin und Sesamöl unter den Rotkohl mischen.
  3. Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Lachs darin bei starker Hitze von beiden Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten, vom Herd nehmen, mit Soja- und Chilisauce ablöschen und kurz darin gar ziehen lassen. Mit 2 Gabeln sehr grob zerzupfen.
  4. Das Baguette waagerecht halbieren und schräg in breite Stücke schneiden. Mit Rotkohl-Slaw und Lachs belegen. Die Shiso-Kresse vom Beet schneiden. Die Baguettescheiben mit übrigen Korianderblättchen, ein paar Radieschensprossen und Shiso-Kresse garniert servieren.