Pitabrote mit Bananen-Hummus und Pulled Chicken

Pitabrote mit Bananen-Hummus und Pulled Chicken
Foto: Jorma Gottwald
Zur abgewandelten Kichererbsenpaste kombinieren wir knackigen Salat, zerzupftes Hähnchenfleisch und exotische Physalis.
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 445 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Hummus

Banane

Tl Tl Currypulver

Hähnchenkeulen (fertiggegrillt vom Grillwagen, Imbiss oder Metzger)

Frühlingszwiebeln

El El Teriyaki-Sauce

Tl Tl Pul Biber (Paprikagewürz, im türkischen Lebensmittelgeschäft)

El El Sesamöl

Salatblätter (z. B. Lollo bionda)

Hand voll Hand voll Mangold (jung)

Physalis

Pitabrote


Zubereitung

  1. Für die Creme den Hummus mit ½ Banane und dem Currypulver in einem Rührbecher mit dem Schneidstab pürieren. Die restliche Bananenhälfte in Scheiben schneiden.
  2. Das Hähnchenfleisch vom Knochen lösen und mit 2 Gabeln in feine Fasern zupfen. Frühlingszwiebeln putzen, dabei das dunkle Grün entfernen, den Rest in Ringe schneiden. Mit dem Fleisch in eine Schüssel geben und mit Teriyaki-Sauce, Pulbiber sowie Sesamöl mischen.
  3. Salatblätter in kleine Stücke zupfen. Physalis aus den Blatthülsen lösen und halbieren. Pitabrote nach Packungsanleitung kurz im Toaster oder Ofen erwärmen. Brote vierteln und jedes Stück mit Hummus bestreichen, dann mit etwas Salat und Pulled Chicken belegen. Mit Bananenscheiben, Frühlingszwiebeln und Physalis garniert servieren.